Erstes Signal für Hessentag in Bad Hersfeld: Ausschuss empfiehlt Bewerbung

Bad Hersfeld. Die Stadt Bad Hersfeld soll sich um die Ausrichtung des Hessentags 2019 bewerben.

Das hat der Ausschuss für Soziales und Sport am Dienstag einstimmig der in der kommenden Woche tagenden Stadtverordnetenversammlung empfohlen und damit ein erstes positives Signal gesendet.

Die Stadt rechnet dabei mit zwei Millionen Euro an direkten und 6,5 Millionen Euro an investiven Zuschüssen des Landes. Der Eigenanteil könnte zwischen 1,5 und vier Millionen betragen. Stimmt auch das Stadtparlament zu, soll ein Konzept für die Veranstaltungswoche erstellt werden.

Der Hessentag findet seit dem Jahr 1961 jährlich in anderen Städten statt. Bad Hersfeld war im Jahr 1967 schon einmal Ausrichter, der Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.