Mehrere hundert Liter Diesel ausgelaufen

Feuerwehreinsatz am Autohof an der A4

Feuerwehreinsatz in Bad Hersfeld: Mehrere 100 Liter Diesel sind Nahe des Autohofs an der A4 ausgelaufen.
+
Feuerwehreinsatz in Bad Hersfeld: Mehrere 100 Liter Diesel sind Nahe des Autohofs an der A4 ausgelaufen.

Eine Dieselspur von über einem Kilometer Länge mussten am Samstag die Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Hauneck am Autohof an der A4 beseitigen.

Bad Hersfeld - Grund war ein defekter Tank, den sich der Fahrer eines Sattelzuges unmittelbar nach dem Tanken in der Rudolf-Diesel-Straße am Samstagvormittag gegen 11.20 Uhr aufgerissen hatte, als er vermutlich über die Mittelinsel an einem Fußgängerübergang fuhr.

Der Schaden am Tank war so groß, dass der weiterfahrende Sattelzug eine breite Dieselspur hinter sich herzog. Erst beim Asphaltmischwerk in der „Blauen Liede“ blieb der Fahrer mit seinem Fahrzeug stehen. Warum der Sattelzug noch weiter fuhr und warum der Fahrer nicht schon früher bemerkt hat, dass er sich den Tank aufgerissen hat, muss nun von der Polizei ermittelt werden.

Für die Feuerwehrleute war es auf jeden Fall viel Arbeit, die lange und teilweise bis zu drei Meter breite Dieselspur zu beseitigen. Während des Feuerwehreinsatzes musste der Bereich „Blaue Liede“ für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt werden, damit die Dieselspur nicht auch noch von den durchfahrenden Fahrzeugen auseinandergefahren wird. Es kam dadurch zu Behinderungen im Verkehr.   (TVnews-Hessen/YK)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.