Hubschrauber bei Suche im Einsatz

Frau droht Polizisten mit Axt

Bad Hersfeld. Eine psychisch kranke Frau hat in der Nacht zu Samstag einen Polizeieinsatz in Bad Hersfeld ausgelöst, bei dem auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam.

Eine Funkstreife der Polizeistation Bad Hersfeld hatte den Auftrag erhalten, nach der 55-Jährigen zu sehen, die zusammen mit ihrem gehbehinderten Mann in Bad Hersfeld wohnt. Wie das Polizeipräsidium Fulda mitteilt, meldeten Nachbarn, dass sich die Frau merkwürdig verhalten und unter anderem Möbelstücke aus dem Haus werfen und mit einer Axt zerschlagen würde.

Tür aufgebrochen

Nachdem den Beamten niemand öffnete, gingen diese von einer Notlage aus und ließen die Haustür aufbrechen. Die Beamten fanden den Ehemann im Erdgeschoss, seine Ehefrau hielt sich im Obergeschoss auf. Als sich die Polizisten durch zahlreichen Unrat nach oben begeben hatten, flüchtete die Frau durch ein Fenster und kletterte über einen Stapel Brennholz nach unten.

Anschließend rannte die 55-Jährige durch den Garten, kletterte über den Gartenzaun und lief Richtung Innenstadt davon. Als sie die sie verfolgenden Beamten bemerkte, drohte sie kurz mit ihrer kleinen Axt und verschwand im angrenzenden dichten Gebüsch, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Weil die Beamten befürchteten, dass die Frau sich selbst in Gefahr bringt, wurde bei der umfangreichen Suche auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Viele Bad Hersfelder wurden dadurch auf die Aktion aufmerksam, weil sie in ihrer Nachtruhe gestört wurden.

Festnahme am Morgen

Erst gegen 5.30 Uhr fand eine Streife die Frau im Bereich des Bad Hersfelder Kurparks. Sie bedrohte laut Pressemittielung sofort die Beamten mit der Axt und konnte nur unter erheblicher Selbstgefährdung überwältigt werden. Die Frau musste anschließend in die Psychiatrie des Klinikums Bad Hersfeld eingeweisen werden. (jce)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.