1600 Besucher bei der Messe "X-World"

Bebraer Unternehmen feiert fünften Geburtstag in der Schilde-Halle

+
Eine Spende des Messe-Veranstalters für Ingenieure ohne Grenzen konnten Messegäste auf dem Rad erstrampeln: Das tat auch der frühere Kickbox-Weltmeister Michael Möller. Björn Schümann von den Ingenieuren ohne Grenzen feuerte ihn an.

Bad Hersfeld/Bebra. Für die einen war es eine Gelegenheit für einen vergnüglichen Nachmittag, für die anderen die Möglichkeit, Kontakte im eigenen Geschäftsfeld zu knüpfen.

Wieder andere informierten sich über Telefon- oder Stromanbieter.

Mit der Messe „X-World“ in der Bad Hersfelder Schilde-Halle hat das Bebraer Unternehmen Experten Service Point am Samstag seinen fünften Geburtstag gefeiert.

Die Geburtstagsfeier im Ambiente der Schilde-Halle hatte Unternehmensgründer Kai Feige zusammen mit seinem 29-köpfigen Team und den Organisatoren kreativ und unterhaltsam gestaltet.

Am Eingang schon empfingen Messe-Hostessen in knallroten Anzügen die Besucher. Modern und offen für Ideen, so sieht Kai Feige, der auf dem Messegelände gut gelaunt und auffällig im blauen Anzug unterwegs war, sein Unternehmen.

Die Geschäftsidee: Der Experten Service Point bringt Energie- und Telekommunikationsanbieter mittels selbstständiger Vertriebspartner mit Endkunden zusammen, und das in ganz Deutschland. Auch im Bereich der Solarenergie und dem sogenannten Smart Home, also der Steuerung von Haushaltsfunktionen über das Smartphone, vermittelt das Unternehmen und programmiert neuerdings auch Smartphone-Apps für Kleinunternehmen.

Auch wenn in der Halle und auf der Empore, wo sich die Anbieter an Messeständen präsentierten, am Nachmittag kein dichtes Gedränge herrschte, zeigte sich der Veranstalter mit der Messe hoch zufrieden. 1600 Gäste seien dagewesen, so Kai Feige. „Die X-World hat uns viel gebracht, um uns bekannter zu machen und die Partner an uns zu binden.“

Gerade viele der selbstständigen Vertriebspartner schienen von der Veranstaltung zu profitieren, so wie Gunter Berding, der die Gelegenheit nutzte, um auf engem Raum mit vielen Unternehmensvertretern ins Gespräch zu kommen. Die Gespräche seien sehr offen und intensiv, so Berding.

Andere Besucher nutzten das Unterhaltungsangebot auf der Messe: Christina Notter ließ sich wie viele andere von Pyrozeichner Tobias Kipp porträtieren. Der war mit Visier und Papierblock in der Halle unterwegs und porträtierte Gäste, indem er ihr Konterfei mit Wunderkerzen auf Papier brannte.

Am Abend dann spielten Stolle & Band und die Gruppen The Soulettes und die Staten Island Band mit Jeffrey Staten auf der Bühne, bevor das Fest mit der Aftershow-Party zu Ende ging.

Bebraer Unternehmen feiert fünften Geburtstag in der Schilde-Halle

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.