Zwischen den Zeilen

Gegenwind, Flaute und Kontrollgänge

Das Bild zeigt Kai A. Struthoff
+
Kai A. Struthoff

Unser Kolumnist beschäftigt sich diesmal mit dem Kommunalwahlkampf, Windparks und der Ausgangssperre.

Der Kommunalwahlkampf hat begonnen. Daran lassen die Haushaltsreden der Fraktionsvorsitzenden von SPD, CDU und NBL/Grünen in Bad Hersfeld keinen Zweifel. Sie sparen nicht mit Kritik an der Amtsführung von Bürgermeister Fehling und seiner schwachen Bilanz. Für Fehling wird es immer ungemütlicher. Dazu passt, dass er sich jetzt sogar eine Gegendarstellung eingefangen hat – in seinem eigenen städtischen Newsletter, von seinem eigenen Magistrat. Fehling hatte sich in dem Newsletter „schockiert“ gezeigt, dass Mitglieder des Gremiums angeblich schon vor der offiziellen Entscheidung des Regierungspräsidiums gewusst haben, wie das Votum in Sachen Kaufland-Ansiedlung ausfallen würde und dem Magistrat damit indirekt Untätigkeit unterstellt.

Diesen Vorwurf wollte der Magistrat nicht auf sich sitzen lassen und konterte per Gegendarstellung: „Diese Aussage ist falsch. Keines der ehrenamtlichen Magistratsmitglieder hat vor der offiziellen Verkündung der Entscheidung des Regionalausschusses gewusst, wie diese ausfallen würde.“ Man könnte darüber schmunzeln, wenn es nicht so traurig für unsere Stadt wäre – gerade in diesen Zeiten. Selbst die stets Fehling-treue FDP ist inzwischen spürbar auf Distanz gegangen. Der Bürgermeister indes bleibt stur bei seiner Auffassung und spricht von „alternativen Wahrheiten“. Erinnert uns das nicht an einen US-Präsidenten – der abgewählt wurde?

Auf der Baustelle für den Windpark Waltersberg zwischen Herfa und Lautenhausen herrscht seit einigen Monaten Flaute. Wegen Verzögerungen durch die Corona-Pandemie bei der Herstellung der Windräder sowie der Beschaffung von Zulieferteilen hat der Investor Enercon aus dem niedersächsischen Aurich eine längere Pause eingelegt. Wann es weitergehen soll, ließ das Unternehmen auf Nachfrage meines Kollegen Jan Eisenberg offen. Derzeit würden alle notwendigen Voraussetzungen zur Wiederaufnahme der Bautätigkeit geschaffen, heißt es aus der Enercon-Pressestelle. Die Inbetriebnahme des Windparks sei für Dezember 2021 geplant.

Hinter dem Zeitplan ist auch die Reaktivierung der Bahnstrecke von Unterbreizbach nach Vacha. Eigentlich wollte K+S schon im vergangenen Oktober die ersten Züge auf kurzem Weg über den Berg zur Waggonwerkstatt im Vachaer Bahnhof schicken. Wegen der aktuellen Lage ist die Inbetriebnahme jedoch auf das kommende Jahr verschoben worden. Ein genauer Termin steht noch nicht fest.

Wenn in einer Stadt wie Bad Hersfeld die nächtliche Ausgangssperre durchgesetzt werden muss, ist die Polizei im Einsatz. In den kleinen Landgemeinden ist die Ortspolizeibehörde für so etwas zuständig, oft in Person des Bürgermeisters. In Neuenstein etwa wird Walter Glänzer mit seinem Stellvertreter Alexander Schiel zu später Stunde unterwegs sein und nach dem Rechten sehen, hat er meiner Kollegin Christine Zacharias erzählt.

Das tut er übrigens ohnehin schon, wenn es darum geht, Lkw-Fahrern deutlich zu machen, dass sie nicht einfach irgendwo am Straßenrand halten, sich erleichtern und ihren Abfall entsorgen können. Bei den Brummifahrern ist Glänzer schon bekannt. Und es hat sich auch herumgesprochen, dass er sein Anliegen notfalls mit Nachdruck umsetzt.

Wichtiger als alles andere in diesen Tagen ist die Sorge über die eskalierende Corona-Lage. Passen Sie auf sich auf, und bleiben Sie gesund! (Kai A. Struthoff)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.