1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Gute Resonanz auf ganzjährigen Workshop des Naturheilvereins

Erstellt:

Von: Christine Zacharias

Kommentare

Unkraut? Von wegen: Vieles, was da am Wegesrand, auf der Wiese oder im Wald wächst, hat heilende Wirkung. Kräuterfrau Christa Becker stellte Heilpflanzen auf dem Rundweg am Eisenberg vor.
Unkraut? Von wegen: Vieles, was da am Wegesrand, auf der Wiese oder im Wald wächst, hat heilende Wirkung. Kräuterfrau Christa Becker stellte Heilpflanzen auf dem Rundweg am Eisenberg vor. ©  Raimund Börner

Heilkräuter im Jahreskreis waren das Thema eines ganzjährigen Workshops, zu dem der Naturheilverein Bad Hersfeld gemeinsam mit Kräuterfrau Christa Becker aus Neuenstein eingeladen hatte.

Unter Leitung von Raimund Wörner und Christa Becker trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer immer einmal im Monat, um die dann jeweils wachsenden Heilkräuter und ihre Wirkung kennenzulernen, sie zu sammeln und gemeinsam zu verarbeiten.

„In unserem zwölfmonatigen Workshop haben wir wie geplant etwa 36 Heilpflanzen in Wald und Wiese vorgestellt, studiert und Möglichkeiten zur Anwendung in Heilkunde, Küche und Kosmetik gezeigt“ erläutert Raimund Wörner. Der Workshop umfasste insgesamt 35 Stunden und fand immer sonntagvormittags statt, „zu einer Zeit, wo es oft noch sehr frisch war im Wald. Der Kräuterrundweg war meist am Eisenberg und wir wurden von der Sonne nicht so oft verwöhnt“, erzählt Wörner.

Dennoch oder vielleicht gerade deshalb habe das ungewöhnliche Kursprojekt Teilnehmerinnen, nicht nur aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg, sondern auch aus den Nachbarkreisen Fulda und Vogelsberg kamen, und auch Ausbildern viel Freude gemacht. Mit der Zeit sei eine richtige Gemeinschaft gewachsen. Andrea Bäuml aus dem Schlitzer Land interessiert sich schon sei Jahren für Naturheilkunde und fand den ganzjährigen Workshop sehr informativ. Christa Becker habe jeweils einen Wirkstoffschwerpunkt gewählt und dazu informiert. Bis auf die Destillation habe alles im Freien stattgefunden – bei dem oft feuchtkalten Wetter „wurden wir schon auf unsere Ernsthaftigkeit geprüft“, sagt Bäuml. Dennoch hätten bis auf eine Frau, die im Laufe des Jahres ins Ausland umgezogen sei, alle den Kurs beendet. Beim Abschluss in der Wiesenmühle bei Raboldshausen habe dann jeder erzählt, was seine persönliche Pflanzenentdeckung war. Für Andrea Bäuml war es der Wasserdost. Von der daraus hergestellten Tinktur habe sie immer ein paar Tropfen genommen, wenn sich eine Erkältung angekündigt habe. „Ich war den ganzen Winter nicht krank“, freut sich Bäuml. Die Informationen über Heilpflanzen und ihre Verwendung gab es für die Teilnehmer auch schriftlich, sodass sie jederzeit nachsehen können. Zudem erhielten alle Zertifikate, die ihnen die erfolgreiche Teilnahme bescheinigen.

Johanniskraut wird eine stimmungsaufhellende Wirkung nachgesagt.
Johanniskraut wird eine stimmungsaufhellende Wirkung nachgesagt. ©  Raimund Börner

Silke Michels war von dem Workshop so begeistert, dass sie dafür sogar die Anreise aus Fulda in Kauf nahm. Die gelernte Hauswirtschafterin hat Kräuter bisher schon gerne in der Küche verwendet, hat Öle und Essig damit aromatisiert. Sie habe die Chance nutzen wollen, sich auch über Heilkräuter zu informieren, sagt sie.

Wichtig waren ihr nicht nur die vielen theoretischen Informationen, sondern auch die praktischen Anleitungen, zum Beispiel beim Herstellen von Salbe oder Balsam. Auch die Hinweise, wie die Pflanzen behandelt werden müssen, um ihre Wirkstoffe bestmöglich nutzen zu können, fand sie hilfreich.

Die Natur hat auch Pflanzen mit reinigender Wirkung hervorgebracht.
Die Natur hat auch Pflanzen mit reinigender Wirkung hervorgebracht. ©  Raimund Börner

Silke Michels freut sich schon, in diesem Jahr Kräuter zu sammeln und daraus Tees und andere wohltuende Mittel herzustellen. Vor allem der Herzwein hat es ihr angetan, der unter anderem Weißdorn enthält und das Wohlbefinden steigert.

Der Workshop war so in dieser Konstellation einmalig und wird nicht wiederholt werden, teilt Raimund Börner mit. Kräuterkurse gebe Kräuterfrau Christa Becker aber auch weiter.  zac

Auch interessant

Kommentare