Hersfelder Stadtparlament wird kleiner

Bad Hersfeld/Bebra. Die Bad Hersfelder Stadtverordnetenversammlung wird nach der Kommunalwahl 2016 von bisher 45 auf 39 Köpfe schrumpfen.

Dies hat das Parlament in seiner Sitzung am Donnerstag mit großer Mehrheit beschlossen. Lediglich die fünfköpfige Fraktionsgemeinschaft stimmte gegen den von der CDU eingebrachten Antrag.

Begründet wurde die Verkleinerung mit effizienterer Arbeit und Kostenersparnis. Die Fraktion von SPD und Grünen hatte sogar eine Reduzierung auf 37 Stadtverordnete vorgeschlagen, sich damit aber nicht durchsetzen können.

Auch in Bebra denkt Bürgermeister Uwe Hassl über eine Verkleinerung des Stadtparlaments mit seinen aktuell 37 Mandatsträgern nach. (ks)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.