Janne sprang als Support ein

Eine Hessentags-Geschichte zum Verlieben: So kamen drei Marburger Jungs zu ZZ Top auf die Bühne

+
janne und Band - das sind Tim Heuser, Jan Heuser, Mats Wolk (von links).

Der Hessentag lässt auch Träume wahr werden - zum Beispiel vor 15.000 Menschen spielen: So passiert der Marburger Band Janne beim ZZ Top Konzert.

Eine der schönsten Geschichte des gestrigen Hessentages schreibt ein junger Musiker in der Sparkassen-Arena: Janne mit seiner Band! Der eigentliche Support von ZZ Top hatte gegen 16 Uhr krankheitsbedingt abgesagt. Um 16.30 Uhr klingelte bei den Heusers in Marburg das Telefon: "Schafft ihr es um 19 Uhr als Support von ZZ Top in Bad Hersfeld auf der Bühne zu stehen?". "Kann man da Nein sagen?", fragt Wolfgang Heuser, Vater von Jan und Tim und Band-Manager.

Haben zuvor noch nie vor so vielen Menschen gespielt: Janne aus Marburg ist am Donnerstag spontan als Support von ZZ Top eingesprungen.

Das Equipment war ohnehin gepackt. Bereits am Pfingstmontag rockte Janne in Bad Hersfeld die Bühne im hr-Treff, am Freitag ist er auf dem Stadtfest in Güstrow gebucht. Einen Auftritt vor 15.000 Menschen hatten die drei aber definitiv noch nicht hingelegt. Vater Wolfgang, selbst noch mit der Heckenschere im Garten, trommelte seine Jungs zusammen. 

Mit Polizei-Eskorte bis zur Bühne

Der Jüngste aus der Runde, Mats Wolk, saß noch im Hörsaal an der Uni, Tim und Jan standen schnell bereit, um 17.30 Uhr saßen alle im Auto. "Wir waren total aufgeregt, standen plötzlich mitten in Bad Hersfeld und kamen nicht zur Arena", erzählt Wolfgang Heuser. Mit Polizei-Eskorte und Blaulicht wurden die jungen Musiker schließlich zum Bühnen-Eingang begleitet! Das Resümee: "Das war mega. Wir sind noch alle total geflasht!"

Einer der herbeigesehnten Höhepunkte etlicher Rock'n'Roll-Fans war das mit 15.000 Besuchern ausverkaufte Konzert von ZZ Top. Die Band steht seit 50 Jahren auf der Bühne. In der Sparkassen-Arena spielten sie ihre Klassiker und boten die typischen Gitarrenriffs. Die Fans hätten allerdings gern mehr gehört. (red/dir)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.