Das dritte Wochenende

"Ein anderer Sommer" in Bad Hersfeld: Tatort-Star Richy Müller ist dabei

Schauspieler Richy Müller, hier auf dem roten Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele 2018.
+
Kommt erneut nach Bad Hersfeld: Schauspieler Richy Müller, hier auf dem roten Teppich zum Auftakt der Bad Hersfelder Festspiele 2018.

Von Musical bis Trödel: Auch das dritte Wochenende des Kulturprogramms „Ein anderer Sommer" als Alternative zu den Bad Hersfelder Festspielen hat viel zu bieten.

Bad Hersfeld – Endlich wieder ein Musical in der Stiftsruine. In Corona-Zeiten nicht ganz so groß, wie gewohnt, aber mindestens genauso gut!

Musicalstar Bettina Mönch, (Hair, Cabaret) wird mit Armin Kahl (Tarzan) ein Kammermusical mit Musik und Texten von Jason Robert Brown zur Musik einer Live-Band in der Stiftsruine spielen. „Die letzten fünf Jahre“ ist die Geschichte einer Liebe. Cathy und Jamie erinnern sich, wie sie sich verliebt, geheiratet und wieder verloren haben. Die Veranstalter versprechen eines der bezauberndsten und originellsten Kammermusicals der letzten Jahre. Inszenierung: Gil Mehmert, musikalische Leitung und am Klavier: Christoph Wohlleben. Die Premiere findet am Freitag, 31. Juli, statt, weitere Aufführungen am Samstag, 1. August, und Sonntag, 2. August, jeweils um 20.30 Uhr.

„Geschichten aus der Gruft“ kann man in der Nacht von Freitag auf Samstag zur Geisterstunde in der Krypta bei Kerzenschein hören. Bettina Wilts und Joern Hinkel präsentieren Texte von E.T.A. Hoffmann, Edgar Allen Poe oder Eberhardt Alexander-Burgh. Mit Musik und Geräuschen von Matthias Trippner untermalt, sorgen sie für geist-volle Schauer.

„Geschichten aus der Edda“ – das ist das nächste Thema des Theaters Anu im Stiftspark. Am Freitag, 31. Juli (22 Uhr), am Samstag, 1. August (15 und 22 Uhr), und am Sonntag, 2. August (15 Uhr), steht Yggdrasil auf dem Programm. Die Figuren der nordischen Sagenwelt sind die Spielmacher in einer Geschichte von der Entstehung der Welt bis zu ihrem Untergang.

Die Schauspielerin Bettina Hauenschild (Shakespeare in Love, Hexenjagd) ist auch Heilpraktikerin und schreibt Bücher. Die Magische Heilküche ist ihr Thema, das sie nicht nur in einer Lesung, sondern in einem Live-Cooking am Samstag, 1. August, um 18 Uhr im Stiftspark vorstellt.

Die „Nachteulen“ treffen sich in der Nacht von Samstag (1. August) auf Sonntag (2. August) um Mitternacht in der Stiftsruine. Dominic Mäcke begrüßt diesmal den Schauspieler und Tatort-Star Richy Müller. In Bad Hersfeld hat er in Hexenjagd gespielt.

„Die Nachtigall“ ist Erzähltheater frei nach Hans Christian Andersen mit Kathleen Rappolt am Sonntag, 2. August, ab 11 Uhr im Stiftpark. Eine poetische Geschichte erzählt mit Scherenschnittbildern. Die Bilder werden nacheinander herausgezogen, und die Geschichte wird dazu erzählt. Für alle ab vier Jahren.

Am Sonntag, 2. August, findet von 15 bis 18 Uhr der Theaterfundus-Trödelverkauf in der Stiftsruine statt. Requisiten, Kostüme und Bühnenbildeinzelteile aus den Theateraufführungen der Bad Hersfelder Festspiele der vergangenen Jahrzehnte stehen zum Verkauf.

In der Evangelischen Stadtkirche wird wieder am Freitag, 31. Juli, ab 19.30 Uhr das Konzert des Bad Hersfelder Orgelsommers diesmal mit Fabian Wöhrle aus Ludwigsburg stattfinden.

Am Samstag, 1. August, gibt es eine Führung mit musikalischer Begleitung mit Klezmer-Stücken zu Erinnerungsorten, den Hersfelder Stolpersteinen. Treffpunkt ist um 11 Uhr Badestube/Ecke Breitenstraße.

Zu „Curry & Comedy“ lädt die Jugendherberge Bad Hersfeld am Samstag, 1. August, um 16 und 19.30 Uhr in ihren Garten ein. Drei Komiker treten im schnellen Wechsel auf: Jeder auf seine Weise, neu und originell.

Der Arbeitskreis für Musik und der Chorverein Bad Hersfeld präsentieren im Johann-Sebastian-Bach-Haus an der Nachtigallenstraße am 1. August ab 18 Uhr Wolfgang Möller am Klavier mit Helgo Hahn, der aus „Das Hexenlied“ liest.

Auf dem Linggplatz spielt ab 11 Uhr am kommenden Sonntag das „Jan Luley Trio & Cleo“ Swing, Blues, New Orleans Music und Gospel.

Ab 16 Uhr dann das Sommersonntagnachmittagsjazzkonzert der Initiative jazz & more im Kurpark mit Matthias Schubert, Saxofon, und Jörg Fischer, Schlagzeug.

Ein Ort zum Verweilen wird der „Hain der Geschichte“ des Theaters Anu, der von Montag, 3. August, bis Sonntag, 16. August, jeweils ab 10 Uhr im Stiftspark geöffnet ist. Soundinstallationen erzählen Geschichten aus aller Welt und während der Öffnungszeiten entstehen große Figuren aus Holz, die den Park immer mehr bevölkern. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstalter bitten alle Gäste, die geltenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln zu beachten. Besucher werden gebeten, ihren Mundschutz mitzubringen und den Kontaktzettel von der Homepage www.bad-hersfelder-festspiele.de herunterzuladen und ausgefüllt mitzubringen. Auf der Homepage gibt es auch Informationen über Restkarten und etwaige Programmänderungen.

Eintrittskarten gibt es beim Ticket-Service am Markt in Bad Hersfeld, Telefon 0 66 21/ 640 200, ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.