Polizei stellt größere Menge illegaler Drogen sicher

Bad Hersfeld. Ein Erfolg im Einsatz gegen den Drogenhandel ist der Polizei am Donnerstag gelungen. Durchsucht wurde auch die Wohnung eines 27-Jährigen aus Bad Hersfeld.

Beamte des Rauschgiftkommissariats der Polizeidirektion Werra-Meißner nahmen zwei Männer fest und stellten eine größere Menge illegaler Drogen sicher.

Die Polizei hatte gegen 15.30 Uhr in Wehretal-Reichensachsen den Wagen eines 49-jährigen Eschwegers angehalten und kontrolliert. Im Auto fuhr außerdem ein 34-Jähriger aus Wanfried mit.

Beide Tatverdächtigen standen in Verdacht eine größere Menge Illegaler Drogen beschafft zu haben, teilte die Polizei mit. Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Beamten auch ein Kilogramm Amphetamine unter dem Beifahrersitz und stellten es sicher. Die beiden Männer wurden festgenommen.

Im Anschluss durchsuchte die Polizei außerdem noch die Wohnung eines 27-Jährigen in Bad Hersfeld. Auch hier hatte die Polizei Erfolg: Sie fand weitere 650 Gramm Amphetamine. Zusätzlich wurden noch 200 Gramm Haschisch und 40 Ecstasy-Pillen beschlagnahmt. Der 27-Jährige allerdings hielt sich zu dem Zeitpunkt nicht in der Wohnung auf.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Kassel wurden die beiden Festgenommenen nach der Aufnahme der Fakten wieder entlassen. (red/dup)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.