1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Im Zeltlager in Kalkobes geht es heiß her

Erstellt:

Von: Yuliya Krannich

Kommentare

Lachende Gesichter trotz großer Hitze im Zeltlager der Bad Hersfelder Jugendfeuerwehr in Kalkobes.
Lachende Gesichter trotz großer Hitze im Zeltlager der Bad Hersfelder Jugendfeuerwehr in Kalkobes. © Yuliya Krannich TVnews Hessen

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr in Bad Hersfeld findet in Kalkobes ein Zeltlager statt.

Bad Hersfeld – Als für die Eltern, die zum Festakt anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr der Feuerwehr Bad Hersfeld Kernstadt ihre Kinder in die Bad Hersfelder Stiftsruine begleitet hatten, der Abend zu Ende ging, fing für die Kinder und Jugendlichen die Jubiläumsfeier mit dem Zeltlager in Kalkobes erst richtig an: Bis zum 19. Juni ist Feiern, Spiele, Baden und viel Spaß angesagt.

Petrus meinte es mit Feuerwehrnachwuchs wohl etwas zu gut und heizte den Glutofen tüchtig ein. Und so durften bei Temperaturen von über 32 Grad Celsius Wasser, Sonnencreme und natürlich Wasserspiele nicht fehlen. Im Lager befanden sich 187 Kinder, Jugendliche und Betreuer, die gemeinsam am Samstagmorgen eine Lagerolympiade veranstalteten.

Dabei mussten unter anderem mit verbundenen Augen Kupplungsstücke zusammengesetzt werden, was ja später in der Einsatzabteilung auch jede Feuerwehrfrau und jeder Feuerwehrmann im Schlaf beherrschen muss. Oder es wurde mit einem Bobbycar im Kreis gefahren, wobei Ringe über einen Stab geworfen werden mussten. Aufgaben, die Geschicklichkeit erforderten, aber auch gleichzeitig den Kindern viel Freude bereiteten.

Auch Anton (13) aus der Ukraine war mit im Zeltlager. Der Junge war mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester aus der Nähe von Odessa geflohen und über seine Tante, Angelika Burghardt der Moderatorin des Festaktes, zur Feuerwehr gekommen. Immer an seiner Seite sein neuer Freund Bogdan, der auch bei sprachlichen Barrieren helfen konnte, wenn seine Tante nicht in der Nähe war.

Unter den teilnehmenden Gruppen befand sich auch eine Gruppe des Jugendrotkreuz vom Kreisverband Hersfeld. Nach dem Mittagessen am Samstag wurde zur Freude aller Teilnehmer das Zeltlager verlassen. Aufgrund der vorhergesagten noch steigenden Temperaturen ging es zu Abkühlung in das nahe gelegene Schwimmbad.

Währenddessen füllte sich immer mehr eine Pinnwand mit Singlebörse, die sich die jungen Teilnehmer zum Spaß haben einfallen lassen. Es war nicht nur Sommer in der Luft, es war auch Sommer in den Herzen der Teilnehmer, denen man deutlich anmerkte, wie gut es doch tut, nach zwei Jahren Corona-Abstinenz wieder unter Freunden sein zu dürfen.

Ein großes Lob an die Organisatoren des Zeltlagers – alles richtig gemacht! (Yuliya Krannich)

Auch interessant

Kommentare