Türen ließen sich nur noch mit Fußtritten schließen

Zu kaputt, zu unsicher, zu lang gefahren: Polizei zieht tschechischen Auflieger aus dem Verkehr

+
Gestoppt: Der tschechische Sattelzug. 

Bad Hersfeld. Die Polizei hat am Dienstagmorgen in einem Bad Hersfelder Gewerbegebiet einen tschechischen Sattelzug gestoppt. Das Fahrzeug hatte nicht nur massive technische Mängel, es war auch unsicher beladen. Zudem waren die Fahr- und Ruhezeiten des Fahrers manipuliert. 

Der tschechische Fahrer hatte Altkleider und Altschuhe in sogenannten Big Bags (große Transportsäcke aus einem Polypropylengewebe) geladen, die völlig ungesichert auf den Auflieger gestapelt waren. Damit die lose liegenden Big Bags die Plane, die lediglich als Wetterschutz fungiert nicht noch stärker nach außen drücken konnten, hatte das Unternehmen beim Beladen zwischen Plane und Ladung große Pappstücke geklemmt, um dies zu verhindern. 

Weiter fiel auf, dass der Auflieger technisch in einem desolaten Zustand war. Die Türen des Hecks ließen sich nur mittels zwei bis drei kräftiger Fußtritte des Fahrers schließen. Da die Verschlussriegel teilweise durchgerostet waren, teilweise nicht mehr in der entsprechenden Verankerung einrasten konnten, wurden sie mittels handelsüblicher Schlossschrauben gesichert.

Außerdem wurde festgestellt, dass auf der rechten Seite des Heckportales die Verbindung zwischen der Seitenplanke und dem Rahmen nicht mehr bestand, sowie die Halteeinrichtung des Reserverades völlig locker war, was im schlimmsten Fall dazu führen könnte, dass der Fahrer das Rad einfach während der Fahrt verlieren könnte. Auch wurden an der hintersten Achse des Aufliegers zwei unterschiedliche hohe Luftbälge eingebaut, wodurch sich wiederum die Schieflage des Aufliegers erklärte.

Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Auf jeden Fall erwarten den Halter des Sattelzuges, eine tschechische Firma, eine Strafe von über 2.500 Euro sowie der Aufwand, die Ladung vor Ort auf ein geeignetes Fahrzeug umzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.