Blaulicht

Katze in vier Meter tiefen Schacht gefallen: Einsatzkräfte überrascht von „verschmustem“ Verhalten

Die Feuerwehr Bad Hersfeld rückte am Dienstag (2.11.2021) zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz aus. Eine Katze brauchte dringend Hilfe.
+
Die Feuerwehr Bad Hersfeld rückte am Dienstag (2.11.2021) zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz aus. Eine Katze brauchte dringend Hilfe.

Tierischer Einsatz für die Bad Hersfelder Feuerwehr. Die Einsatzkräfte mussten eine Katze aus einem sehr tiefen Schacht retten.

Bad Hersfeld – Die Feuerwehr Bad Hersfeld wurde am Dienstagabend (02.11.2021) gegen 17.25 Uhr in die Johannes-Klein-Straße alarmiert. In diesem Fall stand Tierrettung in der Einsatzalarmierung. Eine Anwohnerin hatte die Feuerwehr um Hilfe gebeten, weil ihre Katze in einen Schacht neben dem Haus gefallen war.

Da der Schacht für die Frau nicht zugänglich war, musste die Feuerwehr aushelfen. Die Wehr entfernte zuerst eine schwere Abdeckung, bevor ein Feuerwehrmann über eine Steckleiter in den rund vier Meter tiefen Schacht klettern konnte.

Feuerwehr rettet Katze aus einem Schacht: Tier wehrte sich nicht gegen seine Rettung

Die verwirrte aber laut Angaben der Einsatzkräfte völlig verschmuste Katze ließ sich widerstandslos aus dem Schacht holen, ohne ihrem Retter Biss- oder Kratzwunden zuzufügen. Dankbar nahm die Besitzerin die Katze in Empfang und brachte sie wieder in ihr Haus zurück. Auch die Kameraden der Bad Hersfelder Feuerwehr verließen zufrieden die Einsatzstelle. 

Erst am Sonntag (31.10.2021) ist ein Biber in Kassel ebenfalls aus einer misslichen Lage befreit worden. Das Tier musste von der Feuerwehr aus einer Wasserrinne gerettet werden. (TVnews-Hessen/luw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.