Direktwahl-Sieger in Hersfeld-Rotenburg

Kein neues Regierungsamt für Michael Roth (SPD)

Michael Roth
+
Wird der Bundesregierung nicht angehören: Michael Roth. Bei der Bundestagswahl holte der SPD-Politiker das Direktmandat im Wahlkreis 169, der die Landkreise Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner umfasst. 2019 kandidierte er mit Christina Kampmann aus Nordrhein-Westfalen für das Amt des SPD-Vorsitzenden. Das Duo kam bei der damaligen Mitgliederbefragung auf Platz 3.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und bisherige Staatsminister im Auswärtigen Amt Michael Roth wird der neuen Bundesregierung nicht angehören.

Hersfeld-Rotenburg – „Mir wurde derzeit nichts angeboten“, erklärte Roth auf Nachfrage unserer Zeitung aus Paris. Dort ist der Politiker heute für seine Verdienste um die deutsch-französischen Beziehungen mit dem Orden „Offizier der Ehrenlegion“ ausgezeichnet worden. Auf Instagram postete er ein Foto und schrieb von einer „großen Ehre an einem nicht ganz einfachen Tag“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.