Stefan Pruschwitz folgt auf Christian Mayer

Keine Vakanz im Hersfelder Kurbetrieb

Stefan Pruschwitz

Bad Hersfeld. Stefan Pruschwitz, kaufmännischer Leiter der Bad Hersfelder Festspiele, wird kommissarisch die Leitung des Kurbetriebes übernehmen. 

Hintergrund ist die berufliche Veränderung von Kurdirektor Christian Mayer, der im Herbst Bad Hersfeld nach sechs Jahren verlassen wird.

„So entsteht im Kurbetrieb keine Vakanz, bis wir einige grundsätzliche Überlegungen geprüft haben,“ begründete Bürgermeister Thomas Fehling dieses Entscheidung.

Nach Ende der diesjährigen Festspielsaison wird sich Pruschwitz um den Bereich kümmern. Sein Arbeitsvertrag wurde entsprechend vom Magistrat verlängert.

Mayers Abschied wird zum Anlass genommen, die Aufgaben des Kurbetriebs im Zusammenspiel mit weiteren städtischen Aktivitäten neu zu ordnen. So soll das Stadtmarketing mehr Gewicht bekommen und eine umfassende Funktion über mehrere bislang verteilt arbeitende Bereiche wie etwa Tourismus, Veranstaltungen und die Festspiele bekommen.

Geplant ist, im Haushalt 2017 eine neue Stelle Stadtmarketing innerhalb der Stadtverwaltung einzurichten; im Gegenzug soll die Stelle des Kurdirektors nicht neu besetzt werden. (red/ks)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.