1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Klassiker und neue Kreationen: Mückenstürmer Classics und Mobiler Tag in Bad Hersfeld

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Im Ziel: Auf dem Linggplatz wurden die Teilnehmer der „Mückenstürmer Classics“ des MSC Bad Hersfeld erwartet.
Im Ziel: Auf dem Linggplatz wurden die Teilnehmer der „Mückenstürmer Classics“ des MSC Bad Hersfeld erwartet. © Steffen Sennewald

Historische Oldtimer und neue E-Modelle: Das Thema Mobilität stand am Samstag in Bad Hersfeld im Fokus.

Bad Hersfeld - Mia war als erste schon früh um 9 Uhr ganz mobil mit ihrem Hoverboard am Markt unterwegs, während die Teilnehmer der elften „Mückenstürmer Classics“ ihre chromblitzenden Oldtimer auf dem Clubgelände des veranstaltenden MSC Bad Hersfeld noch einmal checkten und sich auf den Start für die traditionelle Bildersuchfahrt durch und um Bad Hersfeld vorbereiteten.

Nach einer kurzen Begrüßung der 42 Teams durch die erste Vorsitzende Elona Schäfer-Hablesreiter wurden um 9.30 Uhr zuerst die Zweiräder angeworfen, dass es aus allen Rohren nur so qualmte, als sie nacheinander auf die Strecke gingen.

Gleich danach reihten sich neben gängigen Modellen von Mercedes, Audi, Ford oder Volkswagen dann auch Nobelschiffe wie ein Ford „Mark IV Continental“ oder ein Kleinstwagen „POP2000“ und natürlich eine „Pappe“ in die Startschlange an der Fulda ein.

In der Zwischenzeit stellte Martin Knauff im Zielbereich am Linggplatz die nach und nach ankommenden Ausstellungsfahrzeuge vor, die sich überall in der Fußgängerzone platzierten. Mit Öffnung der Geschäfte und Gaststätten erwachte das Städtchen zu neuem Leben und die Leute strömten herbei, um die Oldtimer zu bestaunen, zu schwätzen und zu fachsimpeln oder sich einfach nur davor abzulichten. Andere bevorzugten, einen der raren Plätze für Kaffee, ein Eis oder ein Mittagessen oder stöberten in den Läden.

Im Schilde-Park präsentierten beim „Mobilen Tag“ zeitgleich bekannte Autohäuser und Fahrradhändler ihre aktuellen Angebote und für Kinder waren eine mobile Kletterwand und ein Batterieautoparcours aufgebaut, was vor allem am Nachmittag für mehr Zulauf sorgte. Von den Händlern gab es dennoch Kritik am neuen Standort für den „Mobilen Tag“ beziehungsweise an aus ihrer Sicht mangelender Werbung dafür, denn den Weg von der gut besuchten Fußgängerzone in den Park schlugen zu wenig Besucher ein. Darüber hinaus fehlte es neben mehr Präsentatoren an kulinarischen Angeboten.

Bis zum Nachmittag trudelten schließlich alle Teilnehmer des „Mückenstürmer Classics“ im Ziel am Linggplatz ein, wo abschließend die Siegerehrung mit Pokal- und Preisübergaben stattfand.

Ein insgesamt gelungener und sonnenverwöhnter Samstag lockte bis in die späten Abendstunden zahlreiche Gäste vor allem in die Außenbereiche der Gastronomie. (Steffen Sennewald)

Auch interessant

Kommentare