Delegation aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg

Kreis-Delegation zu Gast: Waldhessen feiern Wasserzeremonie in Korea

+

Cheorwon. Große Ehre für Kerstin Schmidt: Im südkoreanischen Cheorwon durfte die Leiterin der Gesamtschule Obersberg (GSO) an einer besonderen symbolischen Zeremonie teilnehmen.

Cheorwon. Große Ehre für Kerstin Schmidt: Im südkoreanischen Cheorwon durfte die Leiterin der Gesamtschule Obersberg (GSO) an einer besonderen symbolischen Zeremonie teilnehmen. Im Rahmen des 16. Peaceful Reunification Festivals wurden Krüge mit Fluss-Wasser aus Nordkorea und Südkorea von einer Brücke gemeinsam in den Fluss Hantan entleert. Das Bild zeigt Schmidt beim Befüllen der Krüge. Auch der Rest der Delegation aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg, die zurzeit in der Grenzregion weilt, inklusive Landrat Dr. Michael Koch, nahm an der Zeremonie teil.

Als gut eingespieltes Team hat sich das Blechbläserensemble der Modellschule Obersberg (MSO) und der Gesamtschule Obersberg (GSO) bei seinem ersten Konzert im südkoreanischen Cheorwon präsentiert. Von einem trotz nur sehr kurzer Vorbereitungszeit gelungenem Auswärtsspiel sprach Leiter Ulli Meiß nach dem Auftritt im gut gefüllten Stadion von Cheorwon. „Ich bin sehr zufrieden.“

Tolle Kulisse: Im Stadion von Cheorwon spielte das Blechbläserensemble unter der Leitung von Ulli Meiß vor gut gefüllten Zuhörerreihen und mit Blick auf die bergige Landschaft.

Die Musiker zwischen 14 und 30 Jahren, die von einigen Lehrern und Ehemaligen unterstützt werden, gastieren zurzeit mit einer Delegation des Landkreises auf der asiatischen Halbinsel, um den freundschaftlichen Austausch auf Verwaltungs- und kultureller Ebene weiter voranzutreiben (wir berichteten). Im Publikum verfolgten unter anderem Hersfeld-Rotenburgs Landrat Dr. Michael Koch und der Landrat von Cheorwon Lee Hyun-Jong das Konzert.

Traten mit den Musikern aus Hersfeld-Rotenburg auf: Die Sänger und Sängerinnen des Boys and Girls Choirs Cheorwon inklusive Fächertänzerinnen.

Auf dem Programm standen zunächst Another Day in Paradise, It’s my life und One moment in time, bevor der örtliche Boys and Girls Choir mit auf die Bühne kam. Gemeinsam spielten und sangen sie Freude schöner Götterfunken, Your raise me up und die koreanische Nationalhymne. In farbenprächtigen Gewändern unterstützt wurden die Musiker von einigen Fächertänzerinnen, die mit ihrer Performance schon im September in der Stiftsruine die Blicke auf sich gezogen hatten.

Das Konzert war Teil des Taebong Festivals. Der nächste gemeinsame Auftritt der deutschen und südkoreanischen Musiker steht am Samstagabend Ortszeit an, bevor sich die insgesamt über 30 Personen große Gruppe wieder auf den Heimweg macht. Finanziell unterstützt wurde das Orchester bei dem Ausflug ins fast 9000 Kilometer entfernte Südkorea von der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.