Ohne Handwerk ist alles nichts

Kreishandwerkerschaft würdigt verdiente Mitglieder

+
60 Jahre „Lebensleistung für das Handwerk“: Von den acht Meistern, die eine Ehrung für 60 Jahre Meisterbrief bekommen hätten, waren drei persönlich anwesend: von links Anton Leckel - Friseurmeister aus Bad Hersfeld, Heinrich Wiedemann - Raumausstattermeister aus Bebra, Fritz Bohlender - Maler- und Lackierermeister aus Heringen, Vizepräsident der Handwerkskammer Kassel Johannes Schwarz und Kreishandwerksmeister Marco Diegel.

Bad Hersfeld. Bei einem gemütlichen Adventskaffee hat die Kreishandwerkerschaft wieder langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Ein weiteres wichtiges Thema war der Nachwuchsmangel. 

Mit „Tochter Zion – freue dich“ läutete die neu gegründete Musikgruppe, in der auch Kreishandwerksmeister Marco Diegel mitspielt, den Althandwerkernachmittag im Bürgerhaus der Hohe Luft musikalisch passend zum 1. Advent ein. Dafür gab es als Dankeschön von der Kreishandwerkerschaft T-Shirts mit den Aufdrucken „Ich bin Handwerker – ich kann das“ und „Die Welt war noch nie so unfertig – Pack es an!“.

Für Kreishandwerksmeister Marco Diegel ging es von der Tuba direkt aufs Podium, wo er den Althandwerkernachmittag eröffnete. Er betonte die Knappheit der jungen Generation und so die fehlende Möglichkeit das Wissen der älteren Generation weiterzugeben. Das Thema, das sich durch die Veranstaltung zog, war der Fachkräftemangel.

Auch Hubert Lorenz, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft griff das von Marco Diegel angesprochene Thema des Nachwuchsmangels auf und zeigte zwei Imagefilme der Kreishandwerkerschaft. Er stellte das Projekt „Berufsorientierung für Schüler“ vor, in dem Schüler die Möglichkeit bekommen, zwei Wochen verschiedene Fachrichtungen zu durchlaufen und so einen ersten Berufseinblick zu bekommen. Der zweite Film stellte die Berufsorientierung für Flüchtlinge vor. Die Migranten mit einzubeziehen sei eine Chance, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken betonte auch Hans Wilhelm Saal, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft.

Zehn Prozent weniger Auszubildende seien es dieses Jahr in der Region im Vergleich zum Vorjahr.

Johannes Schwarz, Vizepräsident der Handwerkskammer Kassel, bezeichnete das Handwerk als Säule der Gesellschaft. Es gehe darum, Tradition zu erhalten, aber gleichzeitig durch Erneuerung den Herausforderungen der Zukunft entgegentreten zu können und beglückwünschte die Geehrten zu ihrer Lebensleistung für die Wirtschaft. Mit den Worten „Gott schütze unser ehrbares Handwerk“ beendete er seine Rede. Anschließend bekamen die Geehrten ihre Urkunden von den jeweiligen Obermeistern ihres Handwerks überreicht und wurden von Marco Diegel und Johannes Schwarz beglückwünscht.

Das Schlusswort sprach Kurt Modenbach, Kfz-Obermeister und stellvertretender Kreishandwerksmeister und verabschiedete die Geehrten und Gäste mit den Worten: „Handwerk ist nicht alles, aber ohne Handwerk ist alles nichts.“ 

Die ausgezeichneten Handwerker: 

25 Jahre: Peter Brill, Stefan Henning, Uwe Siegmund, Michael Brand, Udo Goldbach, Ralf Jordan, Günther Krause, Guido Loeffler, Jörg Maikranz, Hans-Peter Nensel, Stefan Nuhn, Theodor Sippel, Siegfried Hofmeister, Kurt Kerstenberger, Markus Deist, Uwe Heyer, Andreas Kreutzer, Christian Richter, Dirk Böhle, Klaus Fuchs, Ralf Krause, Frank Blum, Peter Heurich, Dieter Meyer, Stefan Bentzien, Rainer Fink, Volker Kempf, Günter Schneider, Ute Heinz, Stefan Hildebrandt, Sabine Kehl, Angela Klinnert, Manuela Kunz, Stefanie Prokupek, Bärbel Purkl, Iris Wiegand, Dirk Burkhard, Mike Georg Seitz

40 Jahre: Herbert Schäfer, Werner Baumgardt, Karl Göbel, Elmar Sandrock, Lothar Bundrock, Karl-Heiz Hess, Dieter Nuhn, Lothar Niebuhr, Alfred Pippert, Rainer Dehnhardt, Hermann Reidt, Friedrich Wolff, Gabriele Jahn

50 Jahre: Heinz-Dieter Kümmel, Walter Lindemann, Gerhard Strube, Hans Henning, Hermann Jäger, Klaus-Dieter Kastenhuber, Maximilian Müller, Wilhelm Backhaus, Wilhelm Deiseroth, Reiner Jordan, Erwin Eckhardt, Gerhard Söhnlein, Fritz Möhle, Hans-Gerd Obloch, Horst Reimuth, Dieter Gieseke, Gerhard Frank, Peter Weber, Hans-Georg Meier

60 Jahre: Arno Ernst, Fritz Bohlender, Heinrich Wiedemann, Heinrich Pfaff, Hermann Haase, Hannelore Gebel, Friedrich-Wilhelm Kühner, Anton Leckel

Von Alena Nennstiel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.