Täter gehen Polizei ins Netz

Lappenlied-Einbrecher bei Grenzkontrolle in Bautzen festgenommen

Bad Hersfeld / Bautzen. Eine mehrere Bundesländer übergreifende Fahndung hat am Dienstag zur Festnahme von drei lettischen Staatsbürgern geführt. Sie stehen im dringenden Tatverdacht, auch in ein Wohnhaus am Bad Hersfelder Lappenlied eingebrochen zu sein, teilt die Polizei mit.

Bereits am vergangenen Sonntag war ein verdächtiger schwarzer Mercedes Benz, A 180, mit einem lettischen Kennzeichen, von der Polizei in Freiburg zur Fahndung ausgeschrieben worden, da die Insassen im Verdacht standen, mehrere Einbrüche in Wohnhäuser begangen zu haben. Am Montagmorgen erhielt die Kripo Bad Hersfeld eine Anzeige, dass gegen 8.40 Uhr in ein Wohnhaus an der Straße Lappenlied eingebrochen wurde.

Die Täter hatten eine Kellertür aufgebrochen und die Innenräume durchsucht. Dabei war ihnen Bargeld, Schmuck, zwei Laptops und Münzen im Gesamtwert von rund 3000 Euro in die Hände gefallen.

Während den Ermittlungen stellte sich heraus, dass es sich bei den Tätern ebenfalls um die Personen in dem lettischen Mercedes handeln könnte und die Fahndung wurde durch die Kripo Bad Hersfeld ausgeweitet.

Die gemeinsame Fahndung wurde am Tag darauf von Erfolg gekrönt: Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellten aufmerksame Beamte der Grenzfahndungsgruppe der Kriminalpolizei Bautzen fest, dass Fahrzeug und Insassen zur Fahndung ausgeschrieben waren und hielten es zur Kontrolle an. Bei der Durchsuchung fand sich diverses Diebesgut aus mehreren Einbrüchen – darunter auch Gegenstände sowie ein Pass aus dem Einbruch in Bad Hersfeld.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bautzen wurden die drei lettischen Staatsbürger – zwei Männer im Alter von 32 und 36 Jahren sowie eine Frau im Alter von 36 Jahren – in Untersuchungshaft genommen. Die Polizei versucht nun die Eigentümer der sichergestellten Gegenstände zu ermitteln und prüft, ob das reisende Diebestrio für weitere Einbrüche und Straftaten verantwortlich ist. (red/pgo)

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.