1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Malmesbury bekommt einen Hersfeld-Park

Erstellt:

Kommentare

Zu Besuch bei Freunden: Heinz-Jörg Kretschmer mit Julia Bowen von der Partnerschaftsorganisation und dem scheidenden Paul Smith im Rathaus von Malmesbury.
Zu Besuch bei Freunden: Heinz-Jörg Kretschmer (links) mit Julia Bowen von der Partnerschaftsorganisation und dem scheidenden Paul Smith im Rathaus von Malmesbury. © Kretschmar/Privat

Die englische Heimatstadt von Stiftsgründer Lullus Malmesbury soll noch in diesem Jahr einen Hersfeld-Park und eine Straße names Lullus-Way erhalten.

Bad Hersfeld/Malmesbury – Die enge historische Beziehung zwischen Bad Hersfeld und dem englischen Malmesbury soll sich schon bald auf dem Stadtplan der kleinen Stadt niederschlagen: Malmesbury soll noch in diesem Jahr einen Hersfeld-Park, einen Lullus-Way sowie eine Seitenstraße namens Sigmar-Gleiser-View in einem Neubaugebiet erhalten. Das teilte Alt-Bürgermeister und Stadtrat Ray Sanderson jetzt dem Vorsitzenden des Bad Hersfelder Freundschaftsvereins Heinz-Jörg Kretschmer mit.

Kretschmar hatte nach der coronabedingten Zwangspause erst kürzlich die süd-westenglische Stadt besucht, an deren alter Abtei der spätere Stifts- und Stadtgründer Mönch Lullus ausgebildet wurde, bevor er zur Christianisierung der Heiden in Europa an der Seite von Bonifatius aufbrach. Auf diese uralte Verbindung zwischen den beiden Städten hatte Dr. Sigmar Gleiser, der heute Ehrenvorsitzender der Friends of Malmesbury ist, bei einem Besuch hingewiesen.

„Diese Nachricht ist sensationell und erfüllt mich mit großer Genugtuung. Ebenso die Wertschätzung für den Motor und Gründervater dieser Freundschaft, Dr. Sigmar Gleiser. Ehre, wem Ehre gebührt!“, kommentierte Michael Ernst, langjähriger zweiter Vorsitzender und ebenfalls Ehrenvorsitzender des Freundschaftsvereins. „Damit wird die Freundschaft beider Städte nachhaltig manifestiert und ein wichtiges Ziel der Vereins-Präambel umgesetzt.“ In Bad Hersfeld gibt es bereits seit einigen Jahren den Malmesbury Platz am Schilde-Park mit der weithin sichtbaren roten, englischen Telefonzelle.

Sichtlich erfreut waren auch die englischen Vertreter in Malmesbury, dass nach langer Zwangspause wieder ein Besucher aus Bad Hersfeld zu Gast war. Heinz-Jörg Kretschmer war zur rechten Zeit in der Stadt, um den turnusgemäßen Wechsel des ehrenamtlichen Bürgermeisters mitzuerleben. „Ich war zum Abschiedsempfang des Bürgermeisters von Malmesbury, Mayor Paul Smith, eingeladen. Am selben Abend wurde die neue Bürgermeisterin Kim Power und ihr neuer Vizebürgermeister, Deputy Mayor Gavin Grant vom Town Council gewählt“, berichtet der Vorsitzende der Friends of Malmesbury.

„Auch die neu gewählte Bürgermeisterin Kim Power ist an der Fortsetzung der guten Beziehungen interessiert und würde gerne zum Lullusfest Bad Hersfeld besuchen. Das Interesse an weitergehenden Kontakten ist groß, auch im Bildungsbereich“, sagt Kretschmer, der selbst pensionierter Lehrer ist.

Über Pfingsten wird Michael Ernst gemeinsam mit Stadtsprecher Meik Ebert und anderen Hersfeldern zu einer privaten Reise in den Südwesten Englands aufbrechen und dabei natürlich auch Malmesbury besuchen. Die Hersfelder Besucher werden dort Gelegenheit haben, das 70. Kronjubiläum von Königin Elisabeth mitzuerleben. Ihr zu Ehren wird unter anderem ein Leuchtfeuer entzündet und es gibt ein Picknick im Park rund um die alte Abtei. (Kai A. Struthoff)

Auch interessant

Kommentare