54-Jähriger musste Rausch bei Polizei ausschlafen

Mann randalierte in Bad Hersfeld mit offener Hose

Bad Hersfeld. Wie die sprichwörtliche offene Hose hat sich am Donnerstagnachmittag ein 54-jähriger Mann in Bad Hersfeld benommen.

Gegen 17 Uhr hatten Zeugen bei der Polizei angerufen und mitgeteilt, dass ein Mann in der Fußgängerzone von Bad Hersfeld Passanten anpöbele und laut herumschreie. Als die Funkstreife kurz darauf eintraf, konnten sich die Beamten selbst ein Bild vom Auftreten des Mannes machen, der zu diesem Zeitpunkt gerade eine Stadtführung störte.

Der Mann pöbelte nicht nur und schrie laut herum, er hatte auch den Reißverschluss seiner Hose geöffnet und lief so hinter dem Stadtführer her. Mehrfach fasste er dabei auch mit der Hand in die offene Hose.

2,61 Promille

Die Polizei nahm den offenkundig stark angetrunkenen Mann mit. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,61 Promille. Seinen Rausch musste der 54-Jährige in einer Zelle bei der Polizei ausschlafen.

Jetzt ermittelt die Polizei gegen ihn wegen des Verdachts der sexuellen Beleidigung. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.