Feuerwehr hatte noch rechtzeitig das Sprungkissen aufgestellt

Mann springt in Bad Hersfeld von Dach auf Sprungkissen und wird festgenommen

+

Bad Hersfeld. Ein 30 Jahre alter Mann, der am Kirchplatz in Bad Hersfeld wohnt, hat am Mittwochabend  nach 17.30 Uhr Polizei und Rettungskräfte in Atem gehalten. Er saß auf dem Dach eines Nachbarhauses und drohte zu springen.

Warum der Mann, der aus Bosnien-Herzegowina stammt und der für die Polizei kein Unbekannter ist, auf das Dach geklettert war, ist noch unklar. Lautstark unterhielt er sich mit einem Bekannten auf der Straße, der ihn dazu bewegen wollte, das Dach wieder zu verlassen. Doch der Mann, der offensichtlich berauscht war, machte keinerlei Anstalten, den Rückzug anzutreten. Vielmehr warf er mit einem Feuerzeug nach den Einsatzkräften.

Der 30-Jährige stand schließlich auf und bewegte sich bedrohlich nahe an die Dachkante heran. Nach einem Tritt auf die Dachrinne, gab diese nach und er setzte zum Sprung an. Die Feuerwehr hatte gerade noch rechtzeitig das Sprungkissen aufgestellt, auf dem er landete. Der Mann wurde festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.