Am Pommer-Anstieg

Mercedes auf A7 zwischen Bad Hersfeld und Homberg ausgebrannt

Ein Mercedes ist auf der A7 zwischen Bad Hersfeld-West und Homberg ausgebrannt. Auch die Böschung fing Feuer.
+
Ein Mercedes ist auf der A7 zwischen Bad Hersfeld-West und Homberg ausgebrannt. Auch die Böschung fing Feuer.

Zu einem Brand auf der A7 ist die Feuerwehr aus Bad Hersfeld am Montag gegen 2.30 Uhr gerufen worden.

Der Vorfall ereignete sich zwischen Bad Hersfeld-West und Homberg. Der Fahrer eines Mercedes hatte nach eigenen Angaben am sogenannten „Pommer Anstieg“ rund einen Kilometer vor dem Parkplatz Fuchsrain starken Leistungsverlust bemerkt, wobei sein Auto immer langsamer wurde.

Er lenkte sein Fahrzeug auf den Standstreifen, als es einen Knall gab und der Mercedes im Motorraum anfing zu brennen. Der Fahrer schaffte es gerade noch, seine persönlichen Sachen in Sicherheit zu bringen. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, brannte der Mercedes bereits in voller Ausdehnung. Durch massiven Löschangriff mit Löschschaum konnten die Flammen sehr schnell gelöscht werden. Auch ein beginnender Böschungsbrand musste von den Feuerwehrleuten abgelöscht werden, da die Flammen schnell auf die trockene Bepflanzung im Flutgraben übergriffen.

Während der Löscharbeiten musste der rechte von drei Fahrstreifen gesperrt werden. Aufgrund des noch geringen Fahrzeugverkehrs in Fahrtrichtung Norden kam es zu keinen Behinderungen. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Mercedes entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.