Besitzer vermutet Diebstahl

Das Müll-Boot vom Obersberg ist verschwunden - eine Spurensuche

+
Auf dem Obersberg verwilderte ein ausrangiertes Boot am Wegesrand. Die Scheiben sind eingeschlagen, im Inneren vergammeln unter anderem Gardinen und Matratzen

Bad Hersfeld – Auf dem Obersberg verwilderte ein ausrangiertes Boot am Wegesrand. Die Scheiben sind eingeschlagen, im Inneren vergammeln unter anderem Gardinen und Matratzen.

Nach unserem Artikel vom 8. August ist das Boot nun nicht mehr da. Aber wo ist es? Die Geschichte geht so: Nachdem sich Anwohner bei der Stadt beschweren, ermittelt diese den Halter. Es ist Edin Hadzipasic aus Bad Hersfeld. Dieser fällt aus allen Wolken, als er erfährt, dass sein Boot in bemitleidenswertem Zustand ist und im Freien verwildert.

Denn an sich hatte Hadzipasics Tochter am Obersberg eine Halle für das Boot, zwei Fahrzeuge und andere Dinge wie einen Kaminofen, einen Billardtisch und eine Fitness-Station angemietet. Das sei vor etwa zwei Jahren gewesen, berichtet Hadzipasic. Wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Monatsmiete kommt es irgendwann zu Streitigkeiten mit dem Vermieter. Als die Hadzipasics ihr Eigentum im Herbst 2018 aus der Halle abholen wollen, trauen sie ihren Augen nicht. 

Die Halle ist leer – der Vermieter gibt sich nichts ahnend. Daraufhin verklagen sie ihn – laut Edin Hadzipasic – auf Schadenersatz in Höhe von 24.000 Euro. Wann das Boot dann wieder in Bad Hersfeld aufgetaucht ist, weiß der Besitzer nicht. „Ich vermute mal, es hat das ganze Jahr 2019 dort gestanden“, spekuliert er. Als die Stadt ihn auffordert, sein Boot bis zum 8. August abzuholen, bittet er aus persönlichen Gründen um eine einwöchige Fristverlängerung. Meik Ebert, der Pressesprecher der Stadt, bestätigt das auf Anfrage unserer Zeitung.

Als Edin Hadzipasic das Boot am vergangenen Samstag abholen will, ist es verschwunden. „Ich habe mich zunächst gewundert, dass sich die Stadt nun doch um den Abtransport gekümmert hat“, erzählt er. Auf Nachfrage erfährt er dann, dass das nicht der Fall gewesen sei. Auch das bestätigt Meik Ebert. „Wir sind unsererseits davon ausgegangen, dass der Besitzer das Boot innerhalb der verlängerten Frist abtransportiert hat“, sagt er.

Edin Hadzipasic hat sich zwischenzeitlich an die Polizei gewandt und zweimal Anzeige erstattet. Zum einen gegen den Vermieter der Halle wegen Unterschlagung, zum anderen gegen unbekannt wegen Diebstahls.

Dass er sein Boot jemals wiedersieht, kann er sich nicht vorstellen. „Da hat bestimmt irgendjemand nach dem Zeitungsartikel die Chance ergriffen und versucht, aus Schrott Geld zu machen“, ärgert er sich.

Quelle: Hersfelder Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.