Bad Hersfelder Festspiele

Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste

Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
1 von 75
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
2 von 75
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
3 von 75
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
4 von 75
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
5 von 75
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
6 von 75
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
7 von 75
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
8 von 75
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste
9 von 75
Nachteulen-Talk: Extraschnaps für die fünf Extrawürste

„Extraschnaps für die fünf Extrawürste“ hieß es bei der dritten Ausgabe des Nachteulen-Talks der Bad Hersfelder Festspiele.

Rubriklistenbild: © Steffen Sennewald

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Oktoberfest im Lokschuppen Bebra
Zünftig bayerisch ging es zum beim ersten Oktoberfest im Bebraer Lokschuppen. 
Oktoberfest im Lokschuppen Bebra
Daniel-Karlsson-Trio im Buchcafé
Erfrischenden Jazz bot das Daniel-Karlsson-Trio aus Schweden seinen Zuhörern beim Auftritt im Bad Hersfelder Buchcafé.
Daniel-Karlsson-Trio im Buchcafé

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.