Zwei Führungspositionen neu besetzt

Die Polizeistationen in Rotenburg und Bad Hersfeld haben neue Leiter

+
Polizeihauptkommissar Peter Heil (links) ist der neue Leiter der Polizeistation in Bad Hersfeld. Kriminalhauptkommissar Elmar Vogel (rechts) übernimmt die Führungsposition in der Rotenburger Polizeistation. Die Amtseinführung nahm Polizeipräsident Günther Voß (Mitte) vor.

Bad Hersfeld/Rotenburg. Die beiden Polizeistationen in Rotenburg und Bad Hersfeld haben seit Donnerstag offiziell neue Leiter: Elmar Vogel und Peter Heil.

In einer kleinen Feierstunde in den Räumen der Polizeidirektion in Bad Hersfeld Polizeipräsident Günther Voß die Amtseinführung vor.

Der 55 Jahre alte Kriminalhauptkommissar Elmar Vogel führt nun die Polizeistation in Rotenburg.

Der Station in Bad Hersfeld steht ab sofort der 52 Jahre alte Polizeihauptkommissar Peter Heil vor. Peter Heil wohnt in Kalbach, ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder. Er war seit dem 1. Januar 2015 Leiter Einsatz und Organisation sowie Abwesenheitsvertreter des Leiters der Polizeistation in Fulda. Seine Hobbys sind sportlicher Natur. Heil radelt gerne, geht wandern, schwimmt und betreibt Fitnesstraining.

Elmar Vogel war vom 19. März 2012 bis zum 1. Januar 2017 Leiter Z1 im Polizeipräsidium Osthessen in Fulda und dort für die EDV-Auswertung verantwortlich. Vogel ist verheiratet und lebt in Bebra. Er hat eine erwachsene Tochter. Auch er treibt in seiner Freizeit gerne Sport.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.