Neuer Studiengang für Bauingenieure

+

Bad Hersfeld. Die Technische Hochschule Mittelhessen (HM) bietet ab dem Windersemester 2015/16 eine neuen dualen Bachelor-Studiengang für Bauingenieurwesen an.

Mit diesem Angebot reagiert die Hochschule auf die wachsende Nachfrage der regionalen Bauwirtschaft nach Ingenieurfachkräften. Das Interesse der Branche sei groß, heißt es in einer Pressemeldung der THM. Rund 20 Vertreter von Bauunternehmen aus der Region hätten sich bereits über die Inhalte und Abläufe des dualen Bauingenieurstudiums informiert. Große Firmen der Branche zeigten sich dabei ebenso interessiert wie mittelständische Unternehmen und kleine Familienbetriebe.

Gerd Wagenknecht, Professor der THM und Studiengangsleiter Bauingenieurwesen, ist überzeugt, dass das Angebot in Bad Hersfeld ein optimales Umfeld finde: „Die Region beherbergt viele leistungsstarke, traditionsreiche Bauunternehmen, die innovative Produkte und Dienstleistungen anbieten. Dieses Potenzial wollen wir aufgreifen.“

Auch in den Schulen will die THM aktiv dafür werben. Professor Fabian Tjon, Leiter des Campus Bad Hersfeld, empfiehlt den Schülern, sich frühzeitig um einen Studienplatz bei einem der regionalen Baubetriebe zu bewerben. Informationen gibt es auf der Internetseite von StudiumPlus und direkt am Campus Bad Hersfeld. (red/kai)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.