Kein Platz für Klischees

Neugründung in Bad Hersfeld: Junge Landfrauen mit jungem Programm

Das Bild zeigt die Jungen Landfrauen Bad Hersfeld: Brigitte Weitz (erste von links), Bezirksvorsitzende der Landfrauen Bad Hersfeld und das Orga-Team hier mit Mara Herzog, Rebekka Pfeffer, Isabel Lenz, Olivia Stenda und Sabrina Hübner.
+
Sie sind die Jungen Landfrauen Bad Hersfeld: Brigitte Weitz (erste von links), Bezirksvorsitzende der Landfrauen Bad Hersfeld und das Orga-Team hier mit Mara Herzog, Rebekka Pfeffer, Isabel Lenz, Olivia Stenda und Sabrina Hübner.

Mehr als 30 Teilnehmerinnen waren bei der Neugründung der Jungen Landfrauen in Bad Hersfeld dabei. Geplant ist ein junges Programm.

Bad Hersfeld – Bei einer Auftaktveranstaltung wurden jetzt die Jungen Landfrauen Bad Hersfeld ins Leben gerufen, eine neue Untergruppe des Bezirkslandfrauenvereins Bad Hersfeld. Mehr als 30 interessierte junge Frauen waren nach Asbach gekommen, um sich über das neue Angebot zu informieren.

Bezirksvorsitzende Brigitte Weitz stellte den Besucherinnen ein Team von Frauen vor, die im Vorfeld die Initiative ergriffen und die Organisation der Veranstaltung übernommen haben. Auch in Zukunft bilden sie das Orga-Team, einen eigenen Vorstand haben die Jungen Landfrauen als Untergruppe nicht.

Federführend sind hier Mara Herzog, Rebekka Pfeffer, Isabel Lenz, Olivia Stenda und Sabrina Hübner. Am Abend der Auftaktveranstaltung haben sie nochmals für einen Beitritt ins Orga-Team geworben, sodass dieses in Zukunft aus acht Personen besteht. Nachdem Vorsitzende Weitz die Grundzüge des Traditionsvereins erläutert hatte, wurden erste Ideen für künftige Veranstaltungen gesammelt. Isabel Lenz machte im Vorfeld deutlich: „Wir sind eine junge Gruppe mit einem jungen Programm.“ Mit Klischees wie Stricken, und Kaffeekränzchen wurde aufgeräumt.

Aus der Runde kamen Vorschläge wie Wasserskifahren, Jumphouse, ein Erste-Hilfe-Kurs am Kind oder ein Sushi-Kochkurs, aber auch Infoabende zu verschiedenen aktuellen Themen. Die ersten Veranstaltungen sind bereits in der Planung. Die Initiative richtet sich an Frauen zwischen 18 und 40 Jahren und ist nicht an die Zugehörigkeit zu einem Landfrauen-Ortsverein gebunden. (Laura Hellwig)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.