Zwei Streifenwagen bei Verfolgungsjagd beschädigt

Ohne Führerschein unterwegs: Raser flüchtet vor Polizei

Bad Hersfeld. Eine wilde Verfolgungsfahrt mit zwei Streifenwagen hat sich am Donnerstagmorgen gegen 7.45 Uhr ein 57-jähriger Autofahrer aus Bad Hersfelder geliefert.

Wie Polizeisprecher Manfred Knoch mitteilt, sollte der Wagen des Mannes auf der Hünfelder Straße kontrolliert werden. Statt anzuhalten, gab der Mann jedoch Gas. Mehrere Funkwagen und Zivilfahrzeuge waren mit Blaulicht und Martinshorn an der Verfolgung beteiligt. Zu diesem Zeitpunkt waren laut Mitteilung sehr viele Kinder und Jugendliche auf dem Weg zu Kindergärten oder Schulen. Außerdem herrschte noch Berufsverkehr.

An der Rhönstraße beziehungsweise Wippershainer Straße überfuhr das flüchtige Auto auf einem Feldweg mit hoher Geschwindigkeit eine Bodenwelle. Dabei wurde die Ölwanne des Autos aufgerissen. Der Wagen rutschte in einen Flutgraben und kam dort zum Stehen. Zuvor hatte der 57-jährige zwei Funkwagen touchiert. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 6 500 Euro. Der 57-jährige wurde widerstandslos von der Polizei festgenommen. Im Anschluss meldeten sich mehrere Auto- und ein Schulbusfahrer bei der Polizei. Sie mussten während der Verfolgungsfahrt ausweichen. Der Schulbus war mit Schulkindern besetzt. Der 57-jährige war auf der Flucht über die Erfurter Straße, Wollweberstraße, Walkerweg, Wippershainer Straße, Dresdner Straße, Chemnitzer Straße, Dreherstraße, Petersberger Straße, Unter der Stiegel, Friedewalder Straße, Herbartstraße, Am Obersberg, Am Windrad, Hutweide, Gartenstraße und Rhönstraße gefahren. Er könnte Kraftfahrzeugfahrer, Radfahrer oder Fußgänger von gefährdet haben. Betroffene melden sich bei der Polizei in Bad Hersfeld, 06621/9320 in Verbindung setzen.

Die Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis. Dem 57-Jährigen war bis 1993 einen die Fahrerlaubnis entzogen worden. Anschließend hatte er laut Mitteilung der Polizei aber nie eine neue Fahrerlaubnis beantragt. Er war somit nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins. Der Wagen des 57-Jährigen wurde von der Polizei sichergestellt. Nach einer Vernehmung wurde er wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern an. (red/jce)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.