1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Plakette erinnert an Margaret Sandersons Verdienste um Städtefreundschaft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gedenken an eine Freundin: Vertreter der Freundschaftsvereine aus Bad Hersfeld und Malmesbury und hochrangige Vertreter der Stadtverwaltung waren bei der kleinen Zeremonie an der roten Telefonzelle dabei.
Gedenken an eine Freundin: Vertreter der Freundschaftsvereine aus Bad Hersfeld und Malmesbury und hochrangige Vertreter der Stadtverwaltung waren bei der kleinen Zeremonie an der roten Telefonzelle dabei. © Kai A. Struthoff

An der roten Telefonzelle auf dem Malmesbury-Platz in Bad Hersfeld ist eine Plakette zu Ehren der verstorbenen Bürgermeisterin Margaret Sanderson angebracht worden.

Bad Hersfeld/Malmesbury – Zwei Jahre nach ihrem Tod ist Margaret Sanderson aus Malmesbury für ihre Verdienste um die Freundschaft zwischen der englischen Heimatstadt von Stiftsgründer Lullus und Bad Hersfeld geehrt worden. Im Beisein ihres Ehemannes, des früheren Bürgermeisters von Malmesbury Ray Sanderson, einer kleinen englischen Delegation, Vertretern des Vereins „Friends of Malmesbury“ und zahlreichen Repräsentanten der Stadt wurde an der roten, englischen Telefonzelle am Malmesbury-Platz eine Ehrenplakette enthüllt.

Sie erinnert an Margaret Sanderson, die im Alter von 70 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens verstorben war. Bürgermeister Thomas Fehling würdigte in einer Ansprache auf Englisch, dass Margaret Sanderson als „Mayoress“ – also als Frau des amtierenden Bürgermeisters in den Jahren 2012 und 2013 – einen wichtigen Anteil am Zustandekommen der Freundschafts-Charta zwischen beiden Städten hatte.

„Lieber Ray, ich weiß auch ganz genau, was es heißt „to have a Mayoress“. Den wichtigsten Menschen an seiner Seite zu haben, den man liebt und dem man 100 Prozent vertrauen kann, der einen nicht nur menschlich begleitet, sondern uns in den beruflichen Fragen eines Bürgermeisters als Freundin und Beraterin unterstützt und weiterhilft“, sagte Fehling.

Der Vorsitzende der „Friends of Malmesbury“, Heinz-Jörg Kretschmer, erinnerte an die zahlreichen gemeinsamen Besuche des Ehepaars Sanderson in Malmesbury und bezeichnete Margaret als „Fan unserer Stadt“.

Er erinnerte zugleich daran, dass sie in Malmesbury eine „herzliche Gastgeberin bei privaten Einladungen und öffentlichen Empfängen“ von Besuchern aus Bad Hersfeld war. Kretschmar zitierte die Inschrift der Gedenkplakette, die zugleich das Lebensmotto von Margaret Sanderson darstellte: „Verändere die Welt mit deinem Lächeln. Aber lass dein Lächeln nicht von der Welt verändern“.

Der Ehrenvorsitzende der Friends of Malmesbury, Dr. Sigmar Gleiser, der als erster auf die besondere Beziehung beider Städte aufmerksam gemacht hatte, sagt auf Englisch: „Margaret, we miss you badly in Bad Hersfeld.“ (Wir vermissen Dich schmerzlich in Bad Hersfeld).

Ray Sanderson selbst dankte allen Anwesenden mit tränenerstickter Stimme für die Ehrung seiner geliebten Ehefrau. Auch sie würde sich ganz bestimmt einen noch sehr langen Fortbestand der Städtefreundschaft zwischen Bad Hersfeld und Malmesbury wünschen. (Kai A. Struthoff)

Auch interessant

Kommentare