Zwei Täter offenbar ermittelt

Polizei sucht mit Diebesgut-Foto nach Opfern von Einbrecher-Duo

+
Da hat sich einiges eingesammelt: Die Polizei sucht mit einem Bild des Diebesgutes nach weiteren Opfern.

Bad Hersfeld. Zwei Männer, 27 und 29 Jahre alt, aus Bad Hersfeld stehen im Visier der Kriminalpolizei mehrere Einbruchdiebstähle und einfach Diebstähle begangen zu haben.

Mit einem Foto ihres Diebesguts suchen die Beamten jetzt weitere Opfer.

In der Zeit zwischen dem 14. April 2015 und dem 5. Januar 2016 sollen die Männer alleine oder gemeinsam in zwöf Fällen Einbrüche und Diebstähle begangen haben. Vom Einbruchsdiebstahl in Wohnungen, Garagen, Gartenhütten, Kellern bis hin zu Ladendiebstählen war alles dabei. In vielen Fällen wurden Kleinmaschinen für die Gartenpflege, Werkzeuge und auch zwei schwere Waschmaschinen gestohlen.

Die Waschmaschinen sollen die Männer bei Einbrüchen in Kellern von Wohnhäusern erbeutet haben. Einige der jetzt sichergestellten Gegenstände konnten noch nicht zugeordnet werden. Daher veröffentlicht die Polizei ein Foto des Diebesgutes. Wer sein Eigentum auf dem Foto wiedererkennt, soll sich unter Vorlage des Eigentumsnachweises mit dem Fachkommissariat für Mehrfachintensivtäter bei der Kriminalpolizei in Bad Hersfeld in Verbindung setzen, Tel.: 0 66 21/9320.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.