Urlaubsreisen werden aktuell sehr häufig nachgefragt

Reisebüros in Hersfeld-Rotenburg haben wieder gut zu tun: Kreuzfahrten sind der Renner

Das Bild zeigt ein großes Kreuzfahrtschiff.
+
Symbolbild Kreuzfahrt.

Auch im Kreis Hersfeld-Rotenburg scheinen Urlaubsreisen wieder gefragt zu sein. Das berichten die Experten aus den Reisebüros.

Hersfeld-Rotenburg – Die Reisebranche hat in den vergangenen beiden Jahren sehr unter der Corona-Pandemie gelitten. Wegen der vielen Einschränkungen sind Reisen fast unmöglich gewesen. Für das kommende Jahr sieht es wegen immer weiter steigenden Impfquoten weitaus besser aus.

So hat Reiseverkehrskauffrau Yvonne Bock vom Reisebüro am Rathaus in Bad Hersfeld bereits festgestellt, dass die Menschen wieder hungrig nach Urlaubsreisen sind. „Fast alle haben die Nase voll von Corona und Aufenthalten in Deutschland. Sie wollen etwas tolles buchen“, weiß Bock. Die Renner seien dabei Kreuzfahrten. Wohl auch deshalb, weil auf den Schiffen die 2G-Regel gelte – nur Geimpfte und Genesene dürfen an Bord. Das erhöhe bei den Reisenden das Sicherheitsgefühl.

„Auf Kreuzfahrtschiffen ist Hygiene schon vor Corona großgeschrieben worden. Das wissen die Leute“, ergänzt Ellen Persch vom Tui-Reisecenter – Rotenburger Reisewelt. Bereits den Sommer 2022 hätten bei ihren Urlaubsplanungen viele Menschen im Blick. Einige seien bei ihren Buchungen bereits so weit, dass für die Zeit nach dem Urlaub sogar einige Tage Corona-Quarantäne in Kauf nehmen würden, wenn sie denn aus einem Risikogebiet zurückkehrten. Und der Run auf Urlaubsreisen werde auch dadurch erhöht, dass einige Reiseveranstalter bis 14 Tage vor der Abreise bei einem Storno die gesamten Reisekosten erstatten würden. „Das ist in Zeiten von Corona wichtig und nimmt den Menschen auch die Angst, auf den Kosten sitzen zu bleiben, wenn denn die Reise nicht stattfinden kann“, berichtet Persch.

Immer schwieriger werde es jedoch für ältere Menschen, da viele Länder nun auf Einreiseformulare bestehen würden, die online über das Auswärtige Amt erhältlich seien. Und dann müssten diese Papiere meist auch noch auf dem Smartphone gespeichert werden. „Für junge Menschen ist das kein Problem. Doch Senioren haben da schon Schwierigkeiten“, so Persch.

Die Reiseverkehrskauffrau aus Rotenburg möchte zudem daran erinnern, dass Urlaube in den Herbstferien günstiger als in den Sommerferien seien. „Der Herbst ist eine tolle Ausweichzeit. Es gibt im kommenden Jahr aber nur eine Woche Herbstferien. Von daher sollten Reiselustige wegen der dann geringeren Kapazitäten nicht allzu lange mit ihren Urlaubsplanungen warten“, sagt Persch. (Mario Reymond)

Flughafen Calden ist bei Reisenden gefragt

Wer in den Urlaubsflieger steigt, der tut das gerne von Kassel-Calden aus. Allerdings gebe es dort häufiger das Problem, das Maschinen nicht immer voll und dann gestrichen würden. Das berichtet Reiseverkehrskauffrau Yvonne Bock: „Wir haben dann das Problem, schnell reagieren und umbuchen zu müssen.“ „Calden ist ebenso wie Paderborn und Erfurt gefragt. Aber auch von weiter weg fliegen die Menschen. Das ist alles eine Frage des Preises“, erklärt Ellen Persch. (rey)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.