Belgischer Singer-Songwriter kommt am 29. August

Abschluss der Hersfelder Festspiele: Milow tritt in der Stiftsruine auf

Präsentiert sein Programm modern Heart in der Stiftsruine: Der belgische Singer-Songwriter Milow. Foto:Homerun Records/nh

Bad Hersfeld. Der Singer-Songwriter Milow tritt am Montag, 29. August, zum Abschluss der 66. Bad Hersfelder Festspiele auf.

Nach der letzten Vorstellung des Musicals Cabaret, wird der Belgier mit seiner Band und dem Programm Modern Heart live auftreten.

Mehr über Milow gibt es bei Wikipedia

Milows Titel „Howling at the moon“ aus dem aktuellen Album Modern Heart läuft aktuell in vielen Radiosendern und wird laut Pressemitteilung als Sommerhit des Jahres 2016 gehandelt. Auch mit „Ayo Technology“ und „You don’t know“ hat er Hits gelandet, die nicht nur seine Fans kennen. Vier erfolgreiche Alben und zahlreiche Hit-Singles - Milow gilt als Star der Musikszene.

Die Stücke seines aktuellen Albums nehmen Bezüge zu verschiedenen Musikrichtungen auf. Milow sagt, dass es für ihn keine Grenzen gibt: „Ich wollte mich öffnen, meinen Horizont erweitern, Einflüsse von R&B und HipHop zulassen.“ Damit kommt viel Sommer-Feeling in die Songs. Genau richtig für das Abschlusskonzert der Bad Hersfelder Festspiele Ende August in der Stiftsruine.

Das Konzert beginnt am Montag, 29. August um 20 Uhr in der Stiftsruine Bad Hersfeld. Karten gibt es in der Kartenzentrale am Markt in Bad Hersfeld sowie in den Geschäftsstellen von Hersfelder Zeitung und HNA. Vorverkaufsstart ist am Montag, 25. Juli um 9 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.