40.000 Euro Schaden

Unfall auf A7: Zwei Schwerverletzte und Kilometer langer Stau

Kirchheim. Auf der A7 zwischen Kirchheimer und Hattenbacher Dreieck gab es am Donnerstagvormittag einen schweren Unfall. Drei Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Aktualisiert um 14.25 Uhr. Der Unfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr. Ein 23-Jähriger war mit seinem Wagen auf dem linken von drei Fahrstreifen unterwegs, ein 78-jähriger Fahrer mit seinem Auto auf dem mittleren Fahrstreifen. Plötzlich zog der Wagen des 78-Jährigen auf die linke Fahrbahn. Die Autos prallten zusammen.

Der Wagen, der auf die linke Spur gezogen war, stellte sich quer vor das andere Auto, wurde etwa 50 Meter über die Autobahn geschoben, dann überschlug er sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der 78-jährige Fahrer und seine 76-jährige Beifahrerin wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus Kirchheim befreit werden. Der Fahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld gebracht. Der 23-jährige Fahrer des Wagens auf der linken Spur wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus nach Rotenburg gebracht.

Viele Ersthelfer, darunter auch Rettungsassistenten, versorgten die Verletzten bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst vorbildlich, teilte der Einsatzleiter der Feuerwehr, Udo Mohr, an der Unfallstelle mit. Außerdem lobte die Feuerwehr die Fahrer, die im Stau vor dem Unfall standen: Sie hätten eine gute Rettungsgasse gebildet.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A7 in Fahrtrichtung Süden für 45 Minuten voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau von sieben Kilometern, also bis weit über das Kirchheimer Dreieck hinaus. Von dem Stau war auch die A4 Richtung Kirchheimer Dreieck betroffen, wo sich der Verkehr auf drei Kilometern staute.

Der Schaden wird von der Polizei auf 40.000 Euro geschätzt. 

(TVNews Hessen/abg)

Rubriklistenbild: © TVnews-Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.