Macho-Gesten und ein bisschen Romantik

Kostüme sind Nebensache: Sixx Paxx und Marc Terenzi zeigten in Bad Hersfeld Haut

+
Etwas für die Ladies: Wohl geformte Männerkörper mit ganz wenig Bekleidung gab es bei der SixxPaxx-Show in der Bad Hersfelder Stadthalle zu sehen.

Bad Hersfeld. Macho-Gesten und ein bisschen Romantik: Die Männerstripgruppe Sixx Paxx und Dschungelkönig Marc Terenzi lösten in der Bad Hersfelder Stadthalle Kreischalarm aus.

Perfekt gestählte und gestylte Männerkörper, verziert mit strategisch günstig angebrachten Tattoos, professionelle, körperbetonte Choreographien mit Akrobatik und viel nackter Haut, dazu Macho- und Bad-Boy-Gesten gepaart mit einer Prise Romantik und dem Appell, die guten Manieren einen Abend lang zu vergessen - das sind offensichtlich die Zutaten für perfekte „Mädelsabende“.

Bei den „Ladies“, die sich in der fast voll besetzten Stadthalle an der Männerstrip-Show der „Sixx Paxx“ erfreuten und die fallende Hüllen und die Auftritte von „Dschungelkönig“ Marc Terenzi mit wildem Kreischen feierten, fand diese Mischung sichtlichen Anklang.

Neben erotischen Phantasien, dem Gedanken des „Was wäre wenn“, spielte dabei sicher auch die Freude daran, einen Abend lang alltägliche Hemmungen fallen lassen zu dürfen und dabei attraktiven Männern beim Hüllen-fallen-lassen zu beobachten, eine wesentliche Rolle.

Doch für das erstaunlich altersgemischte Publikum, darunter auch einige Gruppen, die Junggesellinnen-Abschiede zelebrierten, blieb es nicht allein beim Zuschauen: Immer wieder bewegten sich die Akteure durch die Halle, wobei Anfassen – und wenn gewünscht auch Umarmungen, Selfies und Küsschen - nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht waren. Einzelne Zuschauerinnen wurden sogar auf die Bühne geholt, wo sie in die Performance einbezogen wurden.

Eine Vielzahl an aufwändig gestalteten Kostümen und Themen (von Horror-Reminiszenzen bis hin zur hochromantisch aufgemachten Szene aus „Die Schöne und das Biest“) gespickt mit zahlreichen Filmzitaten – „Spiel mir das Lied vom Tod“, „Titanic“ und „Ghostbusters“ sind nur einige Beispiele – ließen die Show zu einer abwechslungsreichen und bunten „Traummann-Revue“ werden, bei der Frauen im Wechsel umworben oder von tapferen Helden gerettet und auf Händen getragen wurden.

Kostüme sind bei den Sixx Paxx Nebensache

Die Kostüme waren eigentlich eher Nebensache. Sie hatten vor allem eine Funktion: Sie sollten – und das wurde von den Zuschauerinnen jeweils lautstark gefeiert – fallen und standen damit für anzügliches Ausziehen. Tanz, Gesangseinlagen und die sehr körperbetont und mit gekonnten akrobatischen Einlagen gespickten Choreographien die mit großer Perfektion auf die Bühne gebracht wurden, waren dabei ebenfalls eher Beigabe als Hauptsache.

Trotz aller Anzüglichkeiten und fallender Hüllen blieb die Show am Ende doch im Rahmen des Erlaubten. Selbst wenn die Hüllen fielen und knackige, wohlbemuskelte Männer-Rückseiten zu sehen waren, blieb die letzte „Tabu-Zone“ stets verdeckt.

Soap-Star Patrick Fabian brachte es in seiner Interpretation des Klaus-Lage-Hits „Tausendmal berührt“ auf den Punkt: Wirklich passiert ist in der Realität nichts. In den Köpfen der Zuschauerinnen, von denen sicher nicht wenige mit einem temporären Tinnitus, aber vielleicht auch mit Phantasien im Kopf heimgingen, hingegen anscheinend einiges.

Von Ute Janßen

Männerstripshow Sixx Paxx mit Marc Terenzi in der Bad Hersfelder Stadthalle

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Ja nßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Männerstripshow Sixx Paxx © Janßen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.