80.000 Euro Schaden

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus in Sorga: Eine Person verletzt

+
Zimmerbrand in Sorga: Feuerwehr am frühen Donnerstagmorgen im Einsatz.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Bad Hersfelder Stadtteil Sorga zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus.

Aktualisiert um 10.43 Uhr - Böses Erwachen um 4.10 Uhr für die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Hauptstraße von Sorga. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es zu einem Zimmerbrand in dem von mehreren Personen bewohnten Gebäude. Die neun Bewohner des Hauses konnten nur noch sich selbst aus dem stark verqualmten Haus retten.

Die Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Sorga waren sehr schnell an der Einsatzstelle und konnten ein weiteres Ausbreiten des Feuers, von dem bereits mehrere Zimmer betroffen waren, verhindern.

Angebrannte Möbelstücke und Bekleidung wurden von Feuerwehrleuten aus den Fenstern geworfen und auf der Straße abgelöscht.

Ein 47-jähriger Mann erlitt durch das Feuer eine Rauchgasvergiftung und musste vom Rettungsdienst vor Ort behandelt werden. Während der Löscharbeiten musste die Hauptstraße bis 6.35 Uhr voll gesperrt werden, der Verkehr konnte innerhalb des Ortes umgeleitet werden.

Es entstand ein Schaden in Höhe von 80.000 Euro, teilt die Polizei am Vormittag mit. Das Haus ist vorübergehend nicht bewohnbar. Die Brandermittlung der Kripo hat die Untersuchung der Einsatzstelle übernommen.

Brand in Sorga: Hier befindet sich die Hauptstraße

TVnews-Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.