1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Bad Hersfeld

Stadt und Schausteller ziehen positive Bilanz des Lullusfests

Erstellt:

Kommentare

Lullusfest und Lichterglanz: Den schönsten Blick auf das Volksfest hatte man aus dem Riesenrad.
Lullusfest und Lichterglanz: Den schönsten Blick auf das Volksfest hatte man aus dem Riesenrad. © Sennewald

Rund 500 000 Menschen haben in diesem Jahr das Lullusfest besucht. Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause wurde damit die Besucherzahl von 2019 um rund 10 000 Gäste übertroffen.

Bad Hersfeld – Stadt und Schausteller ziehen daher eine durchweg positive Bilanz der acht Lollstage. Auch die Polizei spricht von einem weitgehend störungsfreien Lolls.

Ein absoluter Besucherrekord wurde am Lolls-Montag verzeichnet. Mehr als 120 000 Menschen besuchten über den Tag verteilt den Festplatz in der Innenstadt, teilt die Stadtverwaltung in einer Pressemeldung mit. „Der beste Lolls-Montag aller Zeiten war der gelungene Auftakt zu großartigen acht Tagen in diesem Jahr“, sagte Bürgermeister Thomas Fehling und dankte allen Beteiligten für die gute Vorbereitung und Organisation.

Insbesondere zum Festumzug seien in diesem Jahr so viele Besucher gekommen, wie nie zuvor. Etwas ruhiger, aber dennoch für die Schausteller zufriedenstellend, verlief dann der Dienstag.

Das „goldenes Oktoberwetter“ zog sich fast durch die gesamte Lollswoche. Besonders der Krammarkt, der in den vergangenen Jahren traditionell verregnet war, erfreute sich auch aufgrund des diesmal stabilen Wetters großer Beliebtheit. Davon profitierte auch das Lollsfestival am Donnerstagabend. Etwas schwächer zeigte sich der Lolls-Freitag, wohingegen am Samstag und Sonntag der Festplatz so gut besucht war, dass nur ein langsames Vorankommen möglich war. Am verkaufsoffenen Sonntag waren sowohl die Innenstadt als auch der Festplatz stark besucht. Neben der Stadtverwaltung sind auch die Schausteller mit dem Verlauf des ersten Lullusfestes sehr zufrieden, heißt es in der Mitteilung aus dem Rathaus.

Auch die Polizei zog eine überwiegend positive Bilanz: „Wir sind mit dem Ablauf zufrieden, das Lullusfest war weitgehend störungsfrei und friedlich“, sagt der Leiter der Polizeistation in Bad Hersfeld Thomas Jungk. Die Zahl der Straftaten entspreche in etwa der aus dem Jahr 2019.

Unterdessen hat der Abbau der Fahrgeschäfte und der Budenstadt auf dem Marktplatz begonnen. Dieser bleibt noch bis Sonntag gesperrt, teilt Stadtsprecher Meik Ebert mit. Ab Montag läuft der Verkehr dort dann wieder wie gewohnt.  

Auch interessant

Kommentare