47-Jähriger folgt ab kommendem April auf Gerhard Heß

Thomas Walkenhorst wird neuer Vorstand der Sparkasse

+
Thomas Walkenhorst

Thomas Walkenhorst wird Vorstandsmitglied der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg. Er folgt auf Gerhard Heß von dem sich die Sparkasse Mitte des Jahres einvernehmlich getrennt hatte.

Thomas Walkenhorst wird Vorstandsmitglied der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg. Er folgt auf Gerhard Heß von dem sich die Sparkasse Mitte des Jahres einvernehmlich getrennt hatte. Der 1972 in Celle geborene Walkenhorst soll künftig an der Seite des Vorstandsvorsitzenden Reinhard Faulstich die Geschicke der Sparkasse lenken und dort den gesamten Markt- und Handelsbereich verantworten.

Walkenhorst hat im Anschluss an seine Bankausbildung Betriebswirtschaftslehre (FH) sowie Finance and Banking studiert. Nach seiner Tätigkeit bei einer Aktienbank in Hannover und Hamburg wechselte er zur Sparkassenorganisation. Dort leitete er zunächst das Firmenkundencenter in Harburg-Buxtehude. Seit 2012 ist er Leiter Firmenkunden bei der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling sowie stellvertretendes Vorstandsmitglied.

Laut Pressemeldung der Sparkasse freut sich Walkenhorst auf seine neue Aufgabe, die er voraussichtlich zum 1. April 2020 antreten wird.

Hersfeld-Rotenburgs Landrat Dr. Michael Koch, der auch Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse ist, erklärte, er sei überzeugt davon, dass Walkenhorst gemeinsam mit Reinhard Faulstich „die Sparkasse in dem derzeit herausfordernden Umfeld in eine erfolgreiche Zukunft führen wird“.kai

Quelle: Hersfelder Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.