Fotostrecke von Handballtrainer Dragos Negovan

Ex-Hersfeld-Coach steigt bei Zweitligist Kirchhof ein

Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
1 von 13
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
2 von 13
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
3 von 13
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
4 von 13
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
5 von 13
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
6 von 13
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
7 von 13
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
8 von 13
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof
9 von 13
Dragos Negovan übernimmt Handball-Zweitligist Kirchhof

Handballtrainer Dragos Negovan trainierte fünf Jahre lang den Landesligisten TV Hersfeld. Jetzt steigt er bei Kirchhofs Frauen in der Zweiten Liga ein.

Rubriklistenbild: © Friedhelm Eyert

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Geplatzte Träume bei Continental-Tocher Vitesco in Bebra: Protest gegen Stellenabbau
Bei der Kundgebung zum 24-Stunden-Warnstreik haben über 100 Mitarbeiter der Conti-Tochter Vitesco in Bebra keine …
Geplatzte Träume bei Continental-Tocher Vitesco in Bebra: Protest gegen Stellenabbau
Bauarbeiten neue Fulda-Brücke: Bauwerk nimmt Form an
Mit einem mobilen Großkran ist jetzt das erste Bauteil für die neue Fulda-Brücke in Bad Hersfeld an die dafür …
Bauarbeiten neue Fulda-Brücke: Bauwerk nimmt Form an

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.