Auto streifte Lastwagen

Zeitweise Vollsperrung nach Unfall auf der A7 zwischen Bad Hersfeld und Homberg/Efze

+

Bad Hersfeld/Homberg. Nach einem Unfall auf der A7 zwischen Bad Hersfeld und Homberg/Efze war die Autobahn am Freitagnachmittag für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Laut Polizei kam es zu dem Unfall, als ein 55-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Höxter gegen 16.15 Uhr zwischen dem Parkplatz Am Fuchsrain und Homberg/Efze auf der mittleren Fahrspur einen rechts neben ihm fahrenden Lkw überholen wollte. Die beiden Fahrzeuge berührten sich, sodass das Auto ins Schleudern geriet und sich mehrmals überschlug. Anschließend kam es auf dem Dach zum Liegen.

In dem Auto wurden der Fahrer, seine Ehefrau und die Tochter des Paares leicht verletzt. Alle drei wurden mit dem Rettungswagen ins Kreiskrankenhaus nach Bad Hersfeld gebracht.

Bei dem Lkw aus dem Kreis Lipstadt wurde der Tank aufgerissen, sodass erhebliche Mengen Diesel auf die Fahrbahn liefen. Daraufhin musste die A7 in Richtung Norden voll gesperrt werden. Der ausgelaufene Diesel musste von der Feuerwehr abgebunden werden. Zudem wurde die Fahrbahn gereinigt.

Die Vollsperrung dauerte nach Polizeiangaben etwa eine Stunde, danach wurde zunächst die linke Fahrspur wieder freigegeben. Die rechte und mittlere Spur mussten wegen Reinigungsarbeiten noch längere Zeit gesperrt bleiben.

Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 50.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.