Kleine Leute ganz groß

Veronika Franz und Johannes Schneider sind das Landeskindertrachtenpaar

Freuen sich darauf, ihre Tracht zu präsentieren das Landeskindertrachtenpaar 2018 Veronika Franz (Volkstanz- und Trachtengruppe Ludwigsau-Tann) und Johannes Schneider (Aulataler Volkstanzgruppe Kirchheim). Foto: Pressebüro Hessentag/nh

Ludwigsau/Kirchheim. Veronika Franz und Johannes Schneider sind das Landeskindertrachtenpaar auf dem „Hessentag der kleinen Leute“, der heute und morgen in Bad Hersfeld stattfindet.

Es dauert einen Moment, bis Veronika Franz in ihre volle Trachten-Pracht gehüllt ist. Die Zehnjährige steckt ihre Haare zu einem Dutt. Darauf kommt das sogenannte Schnierheit, eine Kopfbedeckung verziert mit Perlen, Blumen und Schnüren. Sie besteht aus drei Teilen und wird an dem Dutt befestigt. „Das ziept ganz schön“, kommentiert Veronika. Johannes Schneider freut sich dagegen, dass er so schnell fertig ist. „Ich brauche zum Glück nicht drei Stunden, bis meine Haare gemacht sind“, sagt er mit einem Lachen. Mütze auf, dann ist der Zehnjährige auch schon fertig. 

Veronika tanzt seit fünf Jahren in der Volkstanzgruppe Ludwigsau-Tann und auch Johannes ist seit mittlerweile fünf Jahren im Trachtenverein Aulatal in Kirchheim. „Johannes ist ein Tanzfuchs“, sagt seine Trainerin Gabriele Hattwich über ihn. Er hat viel Taktgefühl und das Tanzen macht ihm Spaß. Zudem singt er im Kirchenchor und spielt Tischtennis.

Dabei sind Männer Mangelware in der Volkstanzgruppe: Johannes ist der einzige Junge. Die Meisten spielen lieber Fußball, sagt Gabriele Hattwich. Der „Hahn im Korb“ hat also die Auswahl, mit welchem der Mädchen er tanzt. Auch seine beiden Schwestern, die achtjährige Helena und die vierjährige Theresa, tanzen in der Gruppe, in der insgesamt zwölf Kinder sind. Neben traditionellen Liedern tanzt die Volkstanzgruppe Aulatal aber auch Modernes wie Hulapalu von Andreas Gabalier.

Veronika kommt aus Friedlos und tanzt in der Gruppe der Fünf- bis Zwölfjährigen. Bei den Temperaturen der vergangenen Wochen war es ganz schön heiß unter der Tracht, sagt sie. Trainiert wird mittwochs in der Besengrundhalle in Tann. 14 Kinder machen mit, auch in Tann gibt es mehr Mädchen als Jungs. Trainerin Marion Scherer erzählt, zu Hochzeiten seien mehr als 30 Kinder im Trachtenverein aktiv gewesen.

Bevor Veronika Franz und Johannes Schneider das Landeskindertrachtenpaar wurden, kannten sie sich nicht – was kein Problem ist, denn beide hatten sofort ein harmonisches Verhältnis. Ein bisschen aufgezogen wurde Veronika in der Schule schon: Sie sei bestimmt in Johannes verliebt, denn beim Tanzen und auf den Bildern würden sie ja Händchen halten. Veronika nimmt das gelassen: „Mir ist es egal, was die anderen sagen. Solange es mir Spaß macht, mache ich es weiter“, sagt die Schülerin aus Friedlos. Zum Volkstanz hat ihre Schwester sie gebracht. Die hat schon vor ihr im Trachtenverein getanzt. Besonders gefallen ihr die Musik und natürlich die Tracht. „Ein bisschen wie eine Prinzessin fühle ich mich damit“, sagt sie. Neben dem Volkstanz singt und schwimmt Veronika gerne.

Aufgeregt ist das Landeskindertrachtenpaar nicht, behaupten beide auf die entsprechende Frage prompt. „Höchstens ein bisschen“, räumt Johannes ein. Der „Hessentag der kleinen Leute“ findet eingebettet in den Kindertag des VR-Bankvereins statt. Rund 600 Mädchen und Jungen werden heute und morgen ihre Trachten präsentieren. Sonntag ist eine gemeinsame Abschlussveranstaltung geplant. (an)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.