IG-Metall macht Druck auf die Arbeitgeber

Warnstreik bei Continental in Bebra

+
Mitarbeiter von Conti protestieren vor dem Werkstor.

Bebra. Rund 200 Beschäftigte von Continental in Bebra haben gestern um 6 Uhr die Arbeit für eine Stunde niedergelegt und sich an einem Warnstreik der IG Metall beteiligt.

Die Gewerkschaft fordert in der laufenden Tarifrunde fünf Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber bieten bisher nur 2,1 Prozent. „Unsere Aktion in Bebra hat klar gezeigt, dass die Beschäftigten sich diese Spielchen der Arbeitgeber nicht gefallen lassen“, sagte Gewerkschaftssekretär Bernd Löffler. Auch an anderen Orten in Hessen gab es Warnstreiks. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.