Anwohner sind genervt

Wieder hing Autotransporter am Kurpark in Bad Hersfeld fest

+
Festgefahren im Kurpark: An der Ecke Lullus-Wigbertstraße kommt der Autotransporter nicht um die Kurve.

Bad Hersfeld. Die Anwohner der Fulda-, Lullus- und Wigbertstraße im Hersfelder Kurviertel sind genervt. Immer wieder fahren sich in den engen Straßen große Autotransporter fest.

Diese beliefern das Autohaus Dürkop in der Fuldastraße. Erschwert wird die Situation durch die vielen Einbahnstraßen und durch parkende Anwohner. Für die großen Trucks ist es einfach zu eng.

Am Freitagmittag war es wieder so weit: Ein polnischer Transporter hängt an der Ecke Wigbert- und Fuldastraße fest. Parkende Autos erschweren das Manövrieren. Der Lastwagen blockiert den Verkehr. Autos hupen und probieren, in der engen Straße zu wenden. Zwei Polizeibeamte geben ihr Bestes, um dem Verkehrchaos Herr zu werden.

„Mehrmals im Monat haben wir hier diesen Ärger“, schimpft Werner Ryll, dessen Frau das Haus an der besonders neuralgischen Ecke Wigbert- und Fuldastraße gehört. Der Zaun sei schon mehrfach umgefahren worden, auch ein Baum im Vorgarten werde immer wieder von den Transportern beim Abbiegen touchiert. „Und Dürkop kümmert sich nicht“, ärgert sich Ryll. Auch andere Anwohner, die vom Straßenrand die Manövrierversuche beobachten, teilen seinen Unmut.

Auf Nachfrage unserer Zeitung bedauert der Filialleiter beim Autohaus Dürkop, Klaus-Dieter Wühst, die Probleme, die seine Zulieferer verursachen. „Es tut mir leid, wenn dabei sogar Schäden entstanden sind.“ Dennoch wirbt er um Verständnis für die Situation des Autohauses, das seit 45 Jahren mitten in der Hersfelder Innenstadt gelegen ist. „Wir haben 25 verschiedene Lieferanten, oft sprechen die osteuropäischen Fahrer kein Deutsch und verstehen unsere Fahrhinweise nicht“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.