Regelmäßiges Angebot in Planung

Wochenendausflug zum Impfen zur Arbeitsmedizinischen Untersuchungsstelle in Bad Hersfeld

Die Arbeitsmedizinische Untersuchungsstelle Bad Hersfeld will jetzt regelmäßig Impftermine am Wochenende anbieten. Unser Archivfoto aus dem Sommer zeigt vorn die medizinische Fachangestellte Kerstin Pollok mit Impfling, hinten Dr. med. Manfred Michl und Assistenzärztin Arbeitsmedizin Madlen Vonbank.
+
Impfen was das Zeug hält: Die Arbeitsmedizinische Untersuchungsstelle Bad Hersfeld will jetzt regelmäßig Impftermine am Wochenende anbieten. Unser Archivfoto aus dem Sommer zeigt vorn die medizinische Fachangestellte Kerstin Pollok mit Impfling, hinten Dr. med. Manfred Michl und Assistenzärztin Arbeitsmedizin Madlen Vonbank.

Die Arbeitsmedizinische Untersuchungsstelle in Bad Hersfeld plant ab Samstag, 8. Januar, regelmäßig auch am Wochenende Impfungen gegen das Corona-Virus anzubieten.

Bad Hersfeld – „Bisher gibt es kein dauerhaftes Impfangebot an den Wochenenden, dabei sind gerade diese Zeiten für Berufstätige attraktiv“, erklärt der kaufmännische Leiter der Arbeitsmedizinischen Untersuchungsstelle, Florian Michl, die Idee des neuen Angebots, das er in Zusammenarbeit mit der Apothekerin Saskia Hildwein umsetzen will.

„Wir sind mittendrin in der Omikronwelle“, sagt Michl und berichtet über viele besorgte Nachfragen angesichts einer deutlichen Zunahme von positiven Corona-Tests.

Die Betriebsarztpraxis in der Berliner Straße 1 in Bad Hersfeld (am Europa-Kreisel) gehört zu den größten ihrer Art in der Region und betreut kleine Handwerksbetriebe ebenso wie große Unternehmen. „Unsere Impfstraße läuft unter der Woche, warum also nicht auch am Wochenende“, sagt Michl.

Seit dem Sommer gebe es die Impfstraße, täglich würden rund 200 Impfungen verabreicht, bis zum Jahresende wurden nach eigenen Angaben in der Arbeitsmedizinischen Untersuchungsstelle allein 1800 Menschen geboostert.

Die Zusammenarbeit mit der Hildwein-Apothekengruppe habe sich in der Pandemie bewährt. „Allein wäre das gar nicht zu schaffen, denn der organisatorische Aufwand bei der Serumbeschaffung ist enorm hoch“, erklärt Michl. Auch bei der Wochenend-Kampagne sorgen deshalb jetzt die Hildwein-Apotheker für den Impfstoff. Vorrangig werde das Serum von „Moderna“ eingesetzt, das derzeit unlimitiert erhältlich sei. „Wir kümmern uns um die Serumbeschaffung und die Zubereitung in unserem Reinraum“, erklärt Saskia Hildwein. Dort werden die Spritzen aufgezogen und hätten dadurch eine längere Haltbarkeit. Die Impfenden würde dadurch entlastet und hatten immer einen Impfstoffpuffer“, erläutert die Apothekerin.

Pro Wochenende sollen in der Zeit zwischen 10 und 16 Uhr zwei Ärzte und medizinisches Personal im Einsatz sein. „Das bedeutet für unsere Praxis mit fünf festangestellten Ärzten natürlich einen hohen zusätzlichen Einsatz, aber wir sind froh, dass alle mitziehen“, berichtet Michl. Sollte die Nachfrage nach Wochenendterminen groß sein, sei eine Ausweitung über die Zeit zwischen 10 und 16 Uhr am Samstag und Sonntag denkbar. (Kai A. Struthoff)

Hinweise für Impfwillige:

Keine Terminvergabe! Einfach vorbeikommen während der Öffnungszeiten.

Personalausweis und Impfpass mitbringen, damit es für jeden einzelnen schneller läuft.

Impfdokumente (Aufklärungsmerkblatt, Anamnese, Einwilligungserklärung) vorab in den Apotheken abholen oder online unter ihre-betriebsaerzte.de sowie hildwein-gesundheit.de herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und unterschreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.