Die Angeklagten hatten es auf die Geldbörse eines 17-Jährigen abgesehen

Überfall: Zwei junge Männer müssen sich vor Gericht verantworten

Bad Hersfeld. Eine wahre Räuberpistole wird heute vor dem Schöffengericht in Bad Hersfeld verhandelt: Zwei junge Männer aus dem nördlichen Kreisteil, 22 und 25 Jahres alt, müssen sich für den Überfall auf einen Bekannten verantworten.

Sie hatten es auf dessen Geldbörde abgesehen. Zunächst sollte ihm das mit 2000 Euro gefüllte Portemonnaie bei einer Drogenparty in Eisenach abgenommen werden. Weil der am Tattag im vergangenen Oktober 17-Jährige aber nüchtern blieb und mit dem Taxi nach Hause fahren wollte, arrangierten die Angeklagten ein weiteres Treffen in Gerstungen, bei dem einer der beiden vermummt auftrat, das Opfer mit Faustschlägen traktierte und die Geldbörse an sich brachte.

Die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft werden im Wesentlichen eingeräumt.

Von Karl Schönholtz

Mehr später auf HZ online und morgen in der gedruckten Zeitung.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.