21-Jähriger in Untersuchungshaft

Dreister Dealer wieder erwischt: Polizei findet über ein Kilogramm Drogen

Solche Drogen wurden sichergestellt: Marihuana, Kokain und Amphetamin (Symbolbild).
+
Solche Drogen wurden sichergestellt: Marihuana, Kokain und Amphetamin (Symbolbild).

Obwohl er schon einmal aufgeflogen war, hat ein dreister Drogendealer aus Niederaula seine „Nebenbeschäftigung“ nicht eingestellt. Jetzt sitzt er im Gefängnis.

Niederaula/Bad Hersfeld – Mehr als ein Kilogramm Drogen haben Rauschgiftfahnder der Kripo Bad Hersfeld bei einem 21-jährigen Mann aus Niederaula entdeckt. Er sitzt bereits seit Anfang Oktober in Untersuchungshaft. Das teilten die Staatsanwaltschaft Fulda und das Polizeipräsidium Osthessen in einer gemeinsamen Pressemitteilung am Dienstag mit.

Bereits im Frühjahr dieses Jahres war der damals 20-Jährige mit seinem Fahrzeug kontrolliert worden, als er offensichtlich auf dem Weg zu einer Technoveranstaltung in Bad Hersfeld war. Dabei stellten die Beamten im Fahrzeug rund 300 Gramm Marihuana, 180 Gramm Amphetamin, 20 Gramm Ecstasy, geringe Mengen Crystal-Meth und Kokain sowie mehrere Tausend Euro sicher.

Da keine Haftgründe vorlagen, wurde der junge Mann damals nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda wieder entlassen. Das von ihm genutzte Auto jedoch wurde als Beweis- und Tatmittel sichergestellt. Offensichtlich hielt dies den Niederaulaer nicht davon ab, seiner „Nebenbeschäftigung“ weiter nachzugehen.

Polizei stellt dreisten Drogendealer - Verkaufswert von 10.000 Euro

Bei einer erneuten Fahrzeugkontrolle in der Bad Hersfelder Innenstadt im Frühherbst dieses Jahres fanden die Beamten bei dem 21-Jährigen erneut Betäubungsmittel – unter anderem über ein Kilogramm Amphetamin im Straßenverkaufswert von rund 10 000 Euro.

Der Niederaulaer wurde daraufhin festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Bad Hersfeld vorgeführt.

Diese erließ Untersuchungshaftbefehl gegen den 21-jährigen Mann. Er kam daraufhin in eine hessische Justizvollzugsanstalt.

Drogendealer aus Hessen: Auch zweites Fahrzeug sichergestellt

Auch das in diesem Fall – trotz nicht mehr vorhandener Fahrerlaubnis – von ihm für seine Drogengeschäfte genutzte Fahrzeug wurde wiederum als Beweis- und Tatmittel sichergestellt. (zac/dup)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.