Vorverkauf beginnt

Georgischer Chor kommt zum Festspiel-Abschlusskonzert

Der international ausgezeichnete Jugendchor „Tutarchela“ aus der georgischen Stadt Rustavi, den die Hersfelder im Rahmen ihrer Konzertreise kennengelernt hatten. Foto: nh

Bad Hersfeld. Mit musikalischer Verstärkung aus dem Kaukasus findet in diesem Jahr das traditionelle Abschlusskonzert der Bad Hersfelder Festsspiele in der Stiftsruine statt. Neben dem Chor der Modell- und Gesamtschule Obersberg und dem Blechbläserensemble der MSO und der Konrad-Duden-Schule kündigt Chorleiter Ulli Meiß „ein besonderes Highlight“ an.

Der vielfach international ausgezeichnete Jugendchor „Tutarchela“ aus der georgischen Stadt Rustavi, den die Hersfelder im Rahmen ihrer Konzertreise in die Kaukasusrepublik im vergangenen Jahr kennengelernt hatten, wird diesmal das Abschlusskonzert mit musikalischen Beiträgen bereichern.

Der Chor der Modell- und Gesamtschule Obersberg bei seiner Konzertreise nach Georgien. Dort entstand auch der Kontakt zu dem Jugendchor „Tutarchela“ aus der Stadt Rustavi, der nun nach Bad Hersfeld kommt. Foto: nh

Der Kartenvorverkauf beginnt am kommenden Donnerstag, 11. Mai, über die Kartenzentrale am Markt (06621/640200). Aufgrund der großen Erfolge der letzten Jahre findet das Konzert wieder dreimal statt: am Samstag, 26. August um 20 Uhr sowie am Sonntag, 27. August, um 15.30 und um 19.30 Uhr. Rund 140 Schülerinnen und Schüler werden mit Ulli Meiß und seinem Team dann auf der Bühne stehen. „Eine bunte Mischung aus traditionellen deutschen Volksliedern und vielen internationalen Hits aus Musicals und Rock und Pop wird erklingen“, verrät der Chorleiter. Auf dem Programm statt dann unter anderm auch „Halleluja“ von Leonard Cohen. „Solistische Darbietungen sind dabei und viele bewegende Höhepunkte, an denen zurzeit noch gefeilt wird“, erzählt Meiß.

Bis es allerdings soweit ist, haben die jungen Künstler noch einen Marathon zu absolvieren, der damit das anspruchsvolle Programm seinen letzten Schliff erhält. Eine Woche lang fährt der Chor dazu ins Trainingslager nach Scharbeutz an die Ostsee, die Bläser treffen sich an den Wochenenden zu Intensivproben, damit beispielsweise weltbekannte Melodien wie „Say Something“ und andere im mitreißenden Brass-Sound erklingen können. (red/kai)

Kartenvorverkauf: Ab 11. Mai, Kartenzentrale am Markt in Bad Hersfeld. (06621/640200).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.