1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Wie Goethe Dichter wurde: Musical-Premiere in der Stiftsruine

Erstellt:

Von: Christine Zacharias

Kommentare

Iréna Flury spielt in diesem Jahr die Lotte im Musical „Goethe!“, das heute Abend Premiere bei den Festspielen hat.
Iréna Flury spielt in diesem Jahr die Lotte im Musical „Goethe!“, das heute Abend Premiere bei den Festspielen hat. © Steffen Sennewald

Die Wiederaufnahme des Erfolgsmusicals „Goethe!“ hat am Freitag Premiere bei den Bad Hersfelder Festspielen. Einige Rollen wurden neu besetzt .

Bad Hersfeld – Er ist ein Träumer und Schwärmer, ein leicht entflammbarer Romantiker, ein erfolgloser Student, ein unangepasster Querkopf, dieser Johann Goethe, damals noch ohne „von“. Ab heute Abend ist er wieder im Musical „Goethe!“ zu erleben.

Darin wird die Geschichte des jungen Johann Goethe erzählt, der in Frankfurt in gut bürgerlichen Verhältnissen aufwuchs und auf Wunsch des Vaters Rechtswissenschaften studierte – mit sehr mäßigem Erfolg. Wichtiger waren ihm seine Liebschaften und vor allem das Dichten.

Nachdem er in Straßburg durch die Prüfung gefallen ist, wird er vom Vater nach Wetzlar ans Reichskammergericht geschickt, wo er bald die junge Charlotte Buff kennenlernt, die sich nach dem Tod der Mutter um ihre acht Geschwister kümmert.

Lotte und Johann verlieben sich, sie ist von seiner Dichtkunst und Wortgewandtheit fasziniert, er von ihrer Anmut, ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Freude an Gedichten und Theater.

Doch Lotte ist bereits an Kestner versprochen, ausgerechnet Goethes Vorgesetzter. Der bringt außer seinen Gefühlen für die junge Frau auch eine gute Stellung mit, die ihm die finanzielle Absicherung der Familie Buff ermöglicht. Lotte lässt die Vernunft sprechen und gibt schweren Herzens Kestner ihr Ja-Wort.

Der verzweifelte Goethe schreibt sich seinen Liebeskummer von der Seele und verfasst den Briefroman „Die Leiden des jungen Werther“, mit dem er europaweit Erfolg hat.

Grundlage für das Musical ist der Film gleichen Namens von Philipp Stölzl, aus dem Gil Mehmert (Buch), Frank Ramond (Songtexte) und Martin Lingnau ein Musical gemacht haben, das im vergangenen Jahr in Bad Hersfeld Premiere hatte und begeistert gefeiert wurde. Deshalb wird es dieses Jahr wieder aufgenommen, allerdings mit einigen Neuerungen: Lotte wird jetzt von Irèna Flury gesungen und gespielt. Neu ist auch Jonas Hein in der Rolle von Goethes Freund Wilhelm Jerusalem, der an seiner unglücklichen Liebe zerbricht. Auch weitere Rollen im Ensemble wurden neu besetzt.

Premiere der Wiederaufnahme ist am Freitag um 21 Uhr. Danach gibt es weitere 21 Vorstellungen.

Die Mitwirkenden im Musical „Goethe!“

„Goethe!“ – Musical nach dem Film von Philipp Stölzl.

Musik Martin Lingnau, Songtexte Frank Ramond, Buch Gil Mehmert, Regie Gil Mehmert, Choreographie Kim Duddy, Musikalische Leitung Christoph Wohlleben, Bühne Jens Kilian, Kostüme Claudio Pöhle

Darsteller: Johann Goethe Philipp Büttner, Lotte Buff Iréna Flury, Wilhelm Jerusalem Jonas Hein, Rotschopf u.a. Karen Müller, Kestner Christof Messner, Vater Goethe u.a. Rob Pelzer, Vater Buff u.a. Detlef Leistenschnreider, Mephisto u.a. Mischa Mang, Anne u.a. Inga Krischke.

(Christine Zacharias)

Auch interessant

Kommentare