Tausende Engländer hörten Beginn der Feier live

Englischer Radiosender BBC berichtete über das Lullusfest: Jetzt hier anhören

Bad Hersfeld. Während ganz Bad Hersfeld am Montag des Beginn des Lullusfestes gefeiert hat, haben vermutlich tausende Engländer auf der Insel mitgelauscht.

Der berühmte Radiosender BBC hat live aus der Kreisstadt berichtet. Ganze zwei Stunden haben die beiden BBC-Reporter Abigail Mobbs und James Thomas gestern live vom Balkon der Stadtbibliothek mit Blick auf das Fierche gesendet.

Hier kann man die Reportage jetzt nachhören, die uns von der BBC zur Verfügung gestellt wurde:

Schon beim Lollslauf und dem abendlichen Fackelzug hatte James Thomas erste O-Töne für seine Sendung eingefangen. Gestern dann standen er und seine Kollegin Abigail Mobbs in der ersten Reihe, als das Fierche entzündet wurde. Für seine Livesendung, die James Thomas mit einem Headset und einem Mikrofon ganz mobil und ohne Studio moderierte, hatte sich der BBC-Journalist Gäste eingeladen. Allen voran die Mitglieder der „Friends of Malmesbury“ mit ihrem 2. Vorsitzenden Michael Ernst an der Spitze. Dem rührigen Freundschaftsverein ist es auch zu verdanken, dass das Lullusfest jetzt in halb England bekannt ist. Bei einem Besuch der „Friends“ im Sommer in der englischen Heimat von Lullus wurde die Idee zur Liveübertragung geboren.

Vors BBC-Mikrofon durften aber auch Stadt-Sprecher Meik Ebert und HZ-Redaktionsleiter Kai A. Struthoff, die den englischen Zuhörern über das ganz besonders innige Verhältnis der Hersfelder zu ihrem Lullusfest berichteten.

Etwas einfacher hatten es dann die englischen Gäste aus Malmesbury, Bürgermeister Wayne Jones, Alt-Bürgermeister Ray Sanderson und der Chef der Stadtverwaltung Jeff Penfold, denn sie wurden immerhin in ihrer Muttersprache interviewt. Alle warben vor dem Mikrofon bei den BBC- Hörern für einen Besuch in Bad Hersfeld.

Eine tolle Werbung für Bad Hersfeld und das Lullusfest zur besten Sendezeit in einem der renommiertesten Sender der Welt. 

Rubriklistenbild: © BBC

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.