Kunst in der Aula: Art ’17

Stillleben bis Objektkunst: Spannende Ausstellung an den Beruflichen Schulen Bebra

+
Auf der Bühne: von links Laura-Jane Gneupel, Antonia Henkel, Selina Peters und Elisabeth Dück stellvertretend für die anderen jungen Künstler, die hier beim Body Painting, der Gestaltung von Lebensräumen und Bebra Berufliche Schulen FOS Gestaltung Art 17.

Bebra. Eine große Vielfalt an künstlerischen Arbeiten präsentieren die Beruflichen Schulen Bebra zurzeit in der neuen Aula. Am Donnerstag ist die 11. Ausstellung der Schule mit dem Namen Art ’17 eröffnet worden.

Zahlreiche Besucher füllten das Foyer und den Ausstellungsraum und zeigten sich beeindruckt von den Arbeiten der Fachoberschüler Gestaltung. Die Palette umfasst fast alle denkbaren Stilrichtungen vom Video bis zum Pop Up, Holzarbeiten wie einem Ring und Schreibwerkzeug, Industriedesign, Taschen und Täschchen, Perspektivstudien bis zur Gestaltung von Lebensräumen und Body Painting mit Air Brush.

Schulleiterin Ivonne Buchenau hatte die Schau eröffnet und die Schüler mit „liebe Künstler“ angesprochen. Ihrer Kreativität und Motivation – begleitet und angeleitet von ihren Gestaltungs-Kunst-Lehrerinnen Judith Sperlich und Esther Ballweg-Rohrbach verdanke man das Gesamtwerk Art 2017.

Auch Schminken ist eine Kunst: Im Fach Haut/Haare/Nägel bei Lehrer Jörg Heckroth geht es um die Gestaltung des Gesichts. Im Hintergrund Kollagen zu den vier Jahreszeiten.

Sperlich ergänzte auch noch die zahlreichen Lehrkräfte, die neben den Klassenlehrerinnen ebenfalls beteiligt waren. Die Ausstellung zeige einen Entwicklungsprozess von Skizzen bis zu professionellen Arbeiten, sagte Sperlich. Als Vertreter der Stadt Bebra zeigte sich Georg Soldan beeindruckt von dem Ideenreichtum der Arbeiten. Die Art 17 in der Aula kann bis 20. Dezember täglich bis 16 Uhr besucht werden (bitte im Sekretariat melden). Voranmeldung erbeten, Telefon 06622/ 7293.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.